schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

schwatzrotgold - 18.06.2018

Luschen von Luschniki

Deutschland gegen Mexiko; "Größte Schlande!", "traurige Schlandenbummler", "Schland unter", "Schlandrian", "lustloses Abkippen, übermotiviertes Rumwippen und zu wenige Mettschrippen": Die Presse feiert sich selbst ob der Auftaktniederlage gegen die 11 Sombreros. Wir feiern mit. Ein Rückblick.


Hosengriff,
Jogi-Sniff,
gute Laune,
dann Geraune.


Jubel rollt,
Sombrero tollt.
Jogi kotzt,
Bierhoff motzt.




Rechts spielte
"Die Mannschaft",
links jene,
die anschafft.


Vercoacht überheblich
gegen mutig und redlich.


An Moskau gescheitert,
den Russen erheitert.


Verlieren mit Hall,
weit vorne den Ball;

Mats Hummels verreist,
der Rückraum verwaist!



Ein Steckpass, vertikal gekippt;
kurz am Tomatensaft genippt:


Der Ball schlägt ein im kurzen Eck,
die Mauer bröckelt, ach du Schreck!


Ein Beben folgt in Mexiko,
und auch im Puff sind alle froh:
Der Escort-Service heute ward,
erledigt durch den Plattenhardt.


Der Däne damals Fleisch auf Brötchen,
heut Mexikaner auf Kommödchen.
Egal, am Ende leidet Schland,
die Fahne, die ist fast verbrannt.




Des nachts mal die Gedanken raffen,
und heute dieses Kleinod schaffen.
DIe Zeitung morgens erster Reim,
der Stadler muss nach Stadelheim!


Doch Julian Brandt durch Selfiegate,
bekommt ihn ab den SoMe-Hate,
er lächelt in die Kamera,
als jeder nur „Schland unter“ sah.


Drum stell ich eine Frage nur:
„Wie kann der nur der Knilch,
hängt fast noch an der Muttermilch!“
der Ton muss Moll sein und nicht Dur!




Szenenwechsel:

Horst und Söder schmieden Ränke
dort unten in der Isar-Senke.
Den Recip freuts beim Kick-Debüt,
in Özils Trikot stets bemüht.


Doch nach dem Spiel stellt sich heraus,
war Günter Wallraff, welch ein Graus.
Er recherchiert dort im Milieu
sie nennen es Bahia Deux.


In Washington der Donald lacht,
während es in Deutschland kracht.
Die Merkel ringt um den Verstand,
Im Eurozonen-Schlummerschland.


Der Lauterbach macht uns den Lahm,
den kleinen Literaten.
Er sieht da keinen Grund zur Scham,
und kann es kaum erwarten,


zu sehn den nächsten tollen Kick,
in Sotschi gegen Schweden,
das ach zu frühe Aus im Blick,
nach WM-Sieg triffts jeden?


Korea Süd lädt zum Finale,
Jong Un schickt seine Truppen,
die Seit an Seit mit Südkorea
„Die Mannschaft“ richtig schrubben.




Die Schland-Fans wie die CDU,
komm‘n nach der Vorrunde zur Ruh.
Sie stellen sie wohl dieser Tage:
„Die Mannschaft“ die Vertrauensfrage.


Jakob (Danke an die Pragmatische Plattform); 18.06.2018


Weitere Artikel in "schwatzrotgold":

Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!