schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Kurzbericht - 27.04.2015

Stellungnahme des Czerkus-Fanclubs zum Übergriff beim Gedächtnislauf

Während des vergangenen Heinrich-Czerkus-Gedächtnislaufs am Karfreitag, 3. April, kam es durch Mitglieder der Ultras-Gruppe The Unity (TU) zu einem Übergriff auf einen Wanderer, der einen Schal der Gruppe Ultrà Sankt Pauli mit der Aufschrift „Remember History – Fight Fascism“ trug. Der Schal wurde ihm dabei entwendet. Den schwatzgelb.de-Bericht zu diesem Vorfall könnt ihr hier nachlesen. TU hat sich mittlerweile beim Veranstalter, dem BVB-Fanclub Heinrich Czerkus, dafür entschuldigt. An dieser Stelle dokumentieren wir die Stellungnahme des Fanclubs:

Der üble Zwischenfall während des Laufs, als einzelne Mitglieder von „The Unity“ (TU) einen friedlichen Teilnehmer des Laufs wegen seines Schals von den Ultra St. Pauli geschlagen und getreten haben, ist in der Fanszene allgemein bekannt und breit diskutiert worden, z.B. in „schwatzgelb“. Unser Sprecher Rüdiger Raguse hat dazu gesagt: „Wir lassen uns von drei Idioten den Lauf nicht kaputt machen.“

Deren Aktion ist auch deshalb komplett unverständlich, weil TU als Gruppe seit Jahren dem Heinrich-Czerkus-Gedächtnislauf freundschaftlich verbunden ist und den Aufruf in ihrer Stadionzeitung verbreitet, so auch in diesem Jahr. Damit haben die Täter auch der Glaubwürdigkeit ihrer eigenen Gruppe geschadet.

In ihrer Stadionzeitung vom 18.04.2015 nimmt TU dazu Stellung. Sie bringt erneut ihre Wertschätzung für den Lauf und gute Wünsche für die Zukunft zum Ausdruck. Zum Vorfall selbst entschuldigt sich TU stellvertretend beim BVB-Fanclub Heinrich Czerkus und übernimmt damit Verantwortung für den Schaden, den ein paar wenige von ihnen dem Lauf zugefügt haben. Diese Entschuldigung ist ein wichtiger erster Schritt in die richtige Richtung. Das erkennen wir als Mitveranstalter des Laufs ausdrücklich an.

Genauso ausdrücklich erklären wir aber, dass diesem ersten Schritt ein zweiter folgen muss, nämlich die Entschuldigung beim Geschädigten selbst. Nur so kann diese unselige Aktion zu einem Abschluss gebracht werden. Nach unserer Kenntnis ist der Geschädigte zu einem Treffen mit Vertretern von TU bereit. Der Ball liegt jetzt in ihrer Hälfte.

Sprecherrat des BVB Fanclubs Heinrich Czerkus

Redaktion, 27.04.2015


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!