schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Die BVB-Geschichte - 15.02.2008

Die Geschichte des BVB - Teil 1: Die BVB-Historie vor 1909

Unter dieser Rubrik findet ihr ab jetzt einen Rückblick auf über 100 Jahre Borussia Dortmund. In Wirklichkeit ist dieser Rückblick sogar umfangreicher, denn es wird auch der Fußball in Dortmund generell beleuchtet und der besteht nicht nur aus dem BVB. Heute beginnen wir mit dem ersten Teil, mit der Zeit vor 1909.

Im Dezember 1909 wurde Borussia Dortmund gegründet. Aber Fußball wurde in Dortmund schon vorher gespielt. Bereits 14 Jahre früher wurde im Dortmunder Süden der bürgerliche Dortmunder Fußball-Club 95 (später dann Dortmunder Sport-Club 95 und heute nach einer Fusion TSC Eintracht 48 / 95) gegründet. Der DFC 95 war einer der ersten westdeutschen Fußballklubs überhaupt. Die Gründer waren ausschließlich Schüler des Realgymnasium in der Luisenstraße. Dort auf dem Schulhof soll 1890 auch das erste Dortmunder Fußballspiel stattgefunden haben.Dreifaltigkeitskirche / Foto: Dortmund.de

Erster Lokalrivale wurde 1897 der Verein für Bewegungsspiele (VfB) Dortmund. Auch dieser Verein stammte aus dem Dortmunder Süden. Da der VfB immer im Schatten des DFC stand, fusionierte der VfB 1926 mit Alemannia 05 zum VfB Alemannia 1897. Dieser Verein war der erste Konkurrent des DSC, der nicht aus dem Dortmunder Süden stammte, sondern nördlich der Bahnlinie beheimatet war.

Im November 1901 wurde die Jünglingssodalität (Erklärung des Begriffs Sodalität) „Dreifaltigkeit“ gegründet. Dazu muss man sagen, im Norden Dortmunds war das Zuhause der aus Posen kommenden Immigranten, die zum großen Teil katholischen Glaubens waren. Diese errichteten Anfang des Jahrhunderts die Dreifaltigkeitskirche. Die Jünglingssodalität beschäftige sich zunächst nur mit Turnen und Leichtathletik, aber schon bald kam auch Fußball hinzu. Im Jahr 1906 übernahm Kaplan Dewald die Jünglingssodalität und bezog klar Stellung gegen das „rohe“ und „wilde“ Treiben des Fußballspiels. Die Fußballer widersetzten sich immer mehr den Anweisungen von Dewald und wollten sich nicht kirchlich bevormunden lassen. Aus dieser Ablehnung entstand dann am 19.12.1909 der BVB.

Ein weiteres wichtiges Datum, wenn es auch nichts mit Dortmund zu tun hat, war natürlich die Gründung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Leipzig, die am 28.01.1900 stattfand.

Im nächsten Artikel zur Geschichte unserer Borussia geht's dann endlich los: Der BVB tritt auf den Plan der Dortmunder Fußball-Landschaft. Ihr erfahrt, wie der Verein zu seiner ersten Spielstätte kam und sich immer mehr an seine Spitzenposition in der Dortmunder Fußball-Szene herantastete.

Bildmaterial:

geschrieben von CHS, 15.02.2008


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!