schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Unsa Senf-Ticker - 20.11.2016

Mitgliederversammlung 2016 - Präsidentenwahl im Schatten von Aki Schmidt

Zum Abschluss wurde wie immer das Vereinslied gesungenEnde November in Dortmund - Die Zeit der Versammlungen beginnt. Um 11 Uhr startet wie jedes Jahr die Mitgliederversammlung des BV. Borussia 09 e.V. Dortmund. Auf der Tagesordnung steht diesmal die Wahl des Präsidenten. Aber auch der Sieg gegen München und das Gedenken an den  großen Borussen Aki Schmidt dürften heute ein Thema sein. Man darf also gespannt sein, was der Tag so bringt. Hier unser schwatzgelb.de-Ticker dazu:

[14:17] Die Sitzung ist beendet. Das dürfte eine der kürzesten Sitzungen in den letzten Jahren gewesen sein. Auf gehts zur Erbsensuppe.

[14:14] Der Antrag von Herrn Schäfer und Herrn Lohhof wurden angenommen. Da es keine weiteren Wortmeldungen gibt, folgt nun noch das Vereinslied.

[14:09] Aki Watzke übernimmt nun das Wort und unterstützt diese Idee. Man wird mit der Fanabteilung zur Rückrunde eine Plattform online stellen, damit man Karten an andere Borussen zu fairen Preisen weitergeben kann. Dazu wird der BVB in Kürze einen Bericht stellen. Herr Lohhoff stellt den Antrag, dass nach Aki Schmidt eine Straße benannt wird. Dazu gibt es schon Gespräche mit der Bezirksregierung.

[14:08] Herr Schäfer bedankt sich bei dem Präsidium und trägt seinen Vorschlag vor. Der BVB steht für faire Ticketpreise.

[14:05] Unter Anträge und WüHatten ihren Spaß: Aki Watzke und Thomas Treßnsche wird nun der Antrag von Markus Schäfer vorgelesen.Der Vorstand schließt sich dem Antrag an.

[14:03] Auch die Kassenprüfer werden gewählt. Die beiden nehmen die Wahl an.

[14:00] Nun wird der Ältestenrat gewählt. Neben der Wiederwahl der lebenden Mitglieder wird als neuntes Mitglied vom Verein Norbert Dickel vorgeschlagen. Die Versammlung nimmt den Vorschlag an und wählt die vorgeschlagenen Mitgliedern. Diese nehmen auch die Wahl an.

[13:58] Dr. Rauball wird mit einigen wenigen Gegenstimmen und Enthaltungen wiedergewählt. Er nimmt die Wahl, nachdem es erneut standing ovations gab, an.

[13:50] Gerd Pieper übernimmt die Sitzung und erteilt dem Vorsitzenden des Wahlausschuss, Dr. Materna, das Wort. Der Wahlauschuss schlägt als Präsident weiterhin Dr. Rauball vor. Weiterhin wird als Kassenprüfer Prof. Dr. Ursula Reitemeyer-Witt zur Wiederwahl vorgeschlagen. Da Stefan Klos zweimal wiedergewählt wurde, kann er nicht wieder antreten. Hierzu wird nun der ehemalige Vorsitzende der Fanabteilung, Marco Blumberg, vorgeschlagen.

[13:46] Nun folgt die Wahl des Präsidenten. Dazu folgt nun die Übergabe der Versammlungsleitung an Vizepräsident Gerd Pieper. 1237 Personen sind Klare Wiederwahl: Dr. Reinhard Rauballanwesend, davon 1189 Mitglieder.

[13:45] Da der Verein betroffen ist, übernimmt Heinz Keppmann die Leitung der Veranstaltung. Der Vorstand wird einstimmig entlastet.

[13:38] Es folgt nun der Bericht der Kassenprüfer, Stefan Klos und Prof. Dr. Ursula Reitemeyer-Witt. Frau Prof. Dr. Reitemeyer-Witt trägt den Bericht vor. Die Kassenprüfer konnten keine Unregelmäßigkeiten feststellen und empfehlen die Entlastung des Vorstands.

[13:36] Nun folgt die Wahl des Wirtschaftsprüfung, hier folgte mit großer Mehrheit die Wiederwahl.

[13:32] Nun folgt der Bericht des Wirtschaftsrates. Dr. Materna kommt zum Podium.

[13:30] Nun wird die Mannschaft verabschiedet. Es gibt keine Wortmeldungen zu den Berichten.

[13:26] Der BVB hat als erster Verein in der Bundesliga den 40millionsten Besucher begrüßen können. Auch ein Dank an die zweite Mannschaft folgte und er hofft, dass er am Ende der Saison was positives verkünden kann. Mit dem Dank an die Mitglieder und die Vorstandsmitglieder endete er seinen Bericht. Zum Abschluss bedankt er sich für die vergangenen Jahre als Präsident.

[13:22] Im Bereich Fußball wird der Verein ISC Viktoria Dortmund aufgenommen. Bei diesem Verein handelt es sich um einen Blinden-Fußballverein, der nun als eine Unterabteilung im Verein fortgesetzt wird.
13:18] Nun geht er auf den Großaktionär Bernd Geske ein. Hier gibt es eine Stimmrechtsvereinbarung mit dem BVB, die um 5 Jahre verlängert wurde.

[13:14] Ein Dank auch an die Stadt Dortmund, die durch die Sanierung der Halle in Wellinghofen dafür gesorgt hat, dass man die Lizenz für die Handball-Bundesliga erhalten hat. Der Verein ist mit 5,53% der drittgrößte Aktionär in der KGaA.

[13:10] Für den Verein zieht nun Dr. Rauball ein Fazit. Gerade die Jugendarbeit wird von ihm hervorgehoben und er bedankt sich bei Thomas Tuchel, Dr. Lunow legte noch bessere Zahlen als im Vorjahr vordass er so viele Jugendspieler einsetzt.

[13:08] Weiterhin hat der Verein keine Schulden. Mit dem Dank an die Geschäftsführung und seine Vorstandsmitglieder endet Dr. Lunow seinen Bericht.

[13:03] Nach dem Bericht der Geschäftsführung kommt nun der Verein zu Wort. Dr. Reinhold Lunow übernimmt den Bericht und konnte einen Jahresüberschuss von 1,606 Mio. Euro verbuchen.

[12:58] Sicherlich ist der Umgang mit Bayern herzlicher geworden, aber ein Sieg ist immer noch herrlich. Danach geht er auf den Tod von Aki Schmidt ein, dessen Spitzname er übernommen hat. Es ist ein großer Verlust, auch für ihn persönlich.

[12:52] Als Aki Watzke angefangen hat, gab es eine Aktion 40.000. Nun hat der BVB über 145.000 Mitglieder, ist Deutschlands zweitgrößter Verein und Nummer vier in Europa.
12:50] In einer schwierigen Phase, wo man sehr viele Verletzte hatte, schaffte man es, den Anschluss zu halten. Ein besonderer Dank ging an die Zuschauer des Pokalspiels gegen Union Berlin. "Da möchte man als Berliner sicherlich nicht gerne Elfmeter schießen", meinte Aki. Weiterhin wird am Trainingsgelände eine Tribüne gebaut. Zu den Leipzigern will er nichts sagen, heute ist Vereinssitzung.

[12:46] Die Sommerpause war schwierig, da man drei Stammspieler abgeben musste. Hier hat man sich für den riskanten Weg entschieden und auf die Jugend gesetzt. Der BVB hat in dieser Saison schon vier U19-Spieler eingesetzt.

[12:44] Auch trotz des Siegs von gestern, es muss weiter gehen. Er freut sich, dass die langzeitverletzten Marco Reus, Erik Durm und Neven Subotic Aki Watzke stellte die Bilanz der BVB KGaA vorwieder da sind. Ebenfalls Auch Sven Bender wird ebenfalls ermutigt, sich wieder im Training aufzudrängen, nach dem er Vater geworden ist.

[12:40] Auch der Dank an die Schiedsrichter des BVB folgt.
nun. Weiterhin freut er sich über die Begegnungstätte für alle Fans, das BVB Fanhaus.

[12:36] Das bekannte Zahlenwerk wird nun vorgelesen. 300 Mio. Eigenkapital, 51 Mio. Euro Festgeldkonto und 0 Euro Schulden. Im Uefa Ranking ist der BVB auf Platz sieben, obwohl die Konkurrenz viel mehr Geld zur Verfügung hat. Hier folgt nun ein Dank an die sportliche Führung.

[12:35] Dr. Rauball bedankt sich für den Bericht. Der nächste Bericht kommt von der Geschäftsführung der KGaA. Aki Watzke geht nun zum Podium.

[12:30] Torsten Schild setzt nun seinen Vortrag fort. Hier geht es um das BVB Fanhaus und der Kampf gegen Rechts.

[12:27] Während des Beitrags von Torsten Schild kommt nun die Mannschaft rein. Sie wird mit standing ovations empfangen.

[12:20] Für die Fan- und Förderabteilung kommt nun Torsten Schild zum Podium.

[12:18] Auch im Handball ist die Jugendarbeit sehr gut. Vor allem die Zusammenarbeit mit dem Goethe-Gymnasium sorgte dafür, dass man so Torsten Schild sprach für die FAerfolgreich war.

[12:14] Für die Handballabteilung kommt nun Andreas Heiermann zu Wort und er bedankt sich vorab schon bei seinen Vorstandsmitgliedern. Die Damen durften gestern einen 27-20 Sieg in Neckarsulm feiern.

[12:12] Die erste Mannschaft konnte nach einer schwierigen Saison die Klasse halten. Ein Erfolg war die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft der Senioren. Die TT-Mannschaften dürfen nun auch wieder in der Brügmann-Halle spielen.

[12:05] Nach dem Bericht bedankt sich Dr. Rauball bei ihm sowie bei Edwin Boekamp und Lars Ricken für die geleistete Arbeit. Nun kommt die Tischtennis-Abteilung zu Wort. Dafür kommt Herr Möllmann ans Podium.

[12:00] Die Jugendarbeit beim BVB war sehr erfolgreich, darunter wurde die U19-Meisterschaft und die U17-Vizemeisterschaft erreicht. Besonders erwähnt wurden Felix Passlack, Christian Pulisic und Dzenis Burnic, die auch schon Einsätze bei den Profis hatten. Auch Scuderi wird erwähnt. der bei der Uefa Youth League eine schwere Verletzung erlitten hat. Er wurde in der Zwischenzeit bereits sechsmal operiert.

[11:58] Anwesend sind nun 1052 Mitglieder, dazu 21 Pressevertreter, 16 Gäste und 3 Jugendliche (die nicht stimmberechtigt sind). Es beginnen nun die Berichte. Wolfgang Springer übernimmt das für die Jugendabteilung.

[11:49] Bei dem ehemaligen BVB-Spieler Willi Burgsmüller erhebt sich die Halle.

[11:43] In der letzten Gruppe werden nun die Mitglieder geeehrt, die 50 Jahre und mehr dabei sind. 8 Mitglieder können 50 Jahre aufweisen, zwei Wilhelm Burgsmüller wurde für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrterreichen 55 Jahre und drei 60 Jahre. Wilhelm Burgsmüller wird für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

[11:35] Nachdem nun die Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft, darunter der ehemalige BVB-Spieler Burkhard Seegler, vorgenommen wurden, kommen nun diejenigen für 40 Jahre Mitgliedschaft dran, darunter Olaf Suplicki.

[11:29] Nun eine besondere Ehrung, der ehemalige BVB-Spieler Lothar Huber wird für seine 25jährige Mitgliedschaft geehrt.

[11:27] Die dritte Gruppe und wir sind noch bei Mitgliedern, die 25 Jahre Mitgliedschaft erreicht haben.

[11:18] Jetzt werden die langjährigen Mitglieder geehrt. 140 Mitglieder müssen heute geehrt werden. Das wird dauern...

[11:15] Nun die Formalitäten.

[11:12] Aki Schmidt wird mit einem Filmbeitrag geehrt.

[11:09] Die verstorbenen Mitglieder werden geehrt. Die Halle erhebt sich.

[11:06] Präsident Dr. Rauball eröffnet die Mitgliederversammlung und er kündigt die Mannschaft um 12:15 Uhr an. Der Bürgermeister wird ebenfalls 60 Jahre Mitgliedschaft für Horst Koschmiederbegrüsst. Der BVB hat aktuell über 145.000 Mitgliedern, davon sind 729 Personen anwesend.

[10:40] Die Halle ist aktuell zu vielleicht ein Drittel gefüllt. Vor rund 10 Jahren war hier mehr los. Gerücht vom Flurfunk, Reus soll wieder trainieren.

[10:33] Auch schon Borussen vom Ältestenrat sind bereits anwesend. Wird bestimmt keine leichte Veranstaltung für die Herren.

[10:22] Der Redakteur vor Ort hat leichte Kopfschmerzen, was nicht an übermässigen Alkoholgenuss liegt, sondern eher an Schlafmangel. Gott sei Dank gibt es Kaffee hier. Die Halle füllt sich weiter und auch die Handys werden für Fotos gezückt. Auf dem Podium tut sich zur Zeit nichts.

[10:15] In der Westfalenhalle sind Fans aus jeder Kategorie anwesend. Ältere Borussen sitzen neben junge Fans, also nach dem Moto: "Borussia verbindet Generationen...".

[10:05] Als erster Funktionär betritt Dr. Hockenjos das Podium. Sonst ich noch nicht viel los in der Halle.

[09:55] Einlass war bereits um 9:30 Uhr. Langsam füllt sich die Halle.

[Vorab] Teilnahmeberechtigt sind alle Vereinsmitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Allerdings dürfen die Jugendlichen kein Stimmrecht ausüben. Aber es gilt das olympische Motto: "Dabeisein ist alles".

[Vorab] Die Tagesordnung von heute hat folgende Punkte:
1. Begrüßung durch den Präsidenten
2. Ehrungen
3. Jahresbericht und Rechnungslegung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/16
4. Bericht des Wirtschaftsrates
5. Wahl des Wirtschaftsprüfers
6. Bericht des Kassenprüfers
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl des Präsidenten
09. Wahl des Ältestenrates
10. Wahl der Kassenprüfer
11. Anträge und Wünsche
Diesmal steht die Wahl des Präsidenten an. Hier dürfte es wohl kaum eine Überraschung geben, aber wie jedes Mal, das Wort dazu haben die Mitglieder in der Westfalenhalle 3b in Dortmund. Es dürfte dort wohl kaum eine Überraschung geben. Auch die wirtschaftlichen Zahlen sind bekannt. Interessant werden kann ein Antrag der Fan-Initiative "Kein Zwanni - Fußball muss bezahlbar sein". Dazu findet ihr einen Bericht auf unserer Seite. Mal gucken, was der Tag uns bringt. Warten wir es mal ab...

CHS, 20.11.2016, mit der Unterstützung von Nina und Christian

Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!