schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Helden in schwatzgelb


Helden in schwatzgelb - 03.06.2011

Mats Hummels: Der moderne Abwehrchef

Mats Hummels: Der moderne Abwehrchef

Nur 21 Gegentore in 34 Partien sprechen eine deutliche Sprache: Die Defensive ist das Prunkstück von Borussia Dortmund. Und auch wenn die Verteidigung des eigenen Kastens schon vorne bei Lucas Barrios beginnt, hat doch die BVB-Abwehr den größten Anteil an dieser starken Bilanz. Einer sticht dabei noch besonders hervor: Mats Hummels. [mehr..]


Helden in Schwatzgelb - 02.06.2011

Marcel Schmelzer und die Superlative

Marcel Schmelzer und die Superlative

Vom Amateurspieler zum Profi. Publikumsliebling Leonardo Dede aus der Stammelf gedrängt. U-21 Europameister. Erstes Spiel für die A-Mannschaft Deutschlands. Deutscher Meister 2010/2011. [mehr..]


Helden in Schwatzgelb - 01.06.2011

We have a grandios Goalkeeper

We have a grandios Goalkeeper

Leider musste auch die vielleicht beste BVB-Saison aller Zeiten irgendwann einmal zu Ende gehen.  Aber diese Mannschaft hat uns mit ihrem Vollgasfußball, gespielt von jungen, sympathischen Spielern, die sich in einem ungewöhnlich hohen Maße mit der Borussia identifizieren, derart begeistert, dass wir sie ohne Ausnahme zu Helden in Schwarzgelb erklären möchten. Denn egal was die Zukunft bringt, jeder von ihnen hat sich in dieser Saison Legendenstatus erarbeitet. Heute startet unsere tägliche Serie mit einem Porträt unserer Nummer 1 Roman Weidenfeller.  [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 14.05.2011

Ein Leben für Borussia - Der Ölprinz ist von uns gegangen

Ein Leben für Borussia - Der Ölprinz ist von uns gegangen

Mitten in einem der größten Triumpfe, die der BVB in seiner fast 102-jährigen Geschichte vollbracht hat, erfasste uns eine sehr traurige Mitteilung. Denn am Donnerstagabend starb nach langer, schwerer Krankheit Helmut "Jockel" Bracht im Alter von 81 Jahren. Damit starb ein weiteres Mitglied aus der goldenen BVB-Zeit. Der gelernte Mineralkaufmann Jockel Bracht, der auf Grund seiner Tätigkeit bei der Deutschen Shell den Spitznamen "Der Ölrprinz" verpasst wurde, blieb ein Leben lang Dortmund und dem BVB verbunden und starb im Rosendorf Seppenrade an der Seite seiner Ehefrau Karin. Beerdigt wird der Dortmunder Junge am kommenden Freitag in Dortmund-Brechten. [mehr..]


Gedenken an Heinrich Czerkus - 31.03.2010

Mord in der Bittermark

Mord in der Bittermark

Eines der traurigsten Kapitel der Vereinsgeschichte ist weder fußballerisch noch finanziell begründet gewesen: Nur wenige Tage vor Ende des zweiten Weltkriegs, im Frühjahr 1945, wurde Vereinswart Heinrich Czerkus von einem nationalsozialistischen Erschießungskommando umgebracht. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 03.10.2009

Ein Wanderer zwischen den Welten

Ein Wanderer zwischen den Welten

Da sitzt man nichtsahnend am Rechner und wartet auf das wichtige Spiel seiner Borussia und da flattert eine Meldung herein, die dieses Spiel beinahe vergessen macht: Rolf Rüssmann starb nach langer Krankheit in der Nacht zum Samstag, zehn Tage vor seinem 59. Geburtstag und hinterlässt seine Frau Eva sowie seine Töchter Nina und Laura. schwatzgelb.de wünscht der Familie viel Kraft und möchte an eine große Sportlerpersönlichkeit erinnern. [mehr..]



Helden in schwatzgelb - 24.12.2006

Ein Tor für die Ewigkeit - Gedanken an Mucki Banach

Ein Tor für die Ewigkeit - Gedanken an Mucki Banach

Es gibt Momente im Leben eines Fußball-Fans, die man nie vergessen wird. Momente, in denen man am liebsten die Welt einen Augenblick lang anhalten möchte. Momente, in denen das scheinbar Unmögliche doch noch möglich gemacht wird. Momente, in denen Helden geboren werden. Helden wie Maurice Banach! [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 14.11.2005

Obrigado e adeos Julio

Obrigado e adeos Julio

Es war ein würdiger Abschied an diesem Sonntagabend, als die "Julio Cesar & Friends" und die Champions-League-Siegerelf des BVB zum Abschiedsspiel im Westfalenstadion einen Samba Tanz vorführten. Glorreiche Namen wie: Dunga, Jorginho, Milla, Aldair auf der einen und Freund, Lambert, Riedle, Povlsen, Chapuisat auf der anderen Seite - da wurde jedem BVB-Fan schon beim Einlaufen der Stars ganz warm ums Herz. Unvergessen bleibt diese Truppe nach dem sensationellen Champions-League Sieg im Jahre 1997 gegen die alte Dame aus Turin. Der im Vorfeld so verheißungsvoll Angekündigte Superstar Diego Maradona blieb dem Treiben, sehr zum Verdruss von Julio Cesar, fern. Aber wer braucht schon solch einen Superstar, wenn ?echte Helden? die Bühne des Westfalenstadions betreten?! [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 25.10.2005

Vater und Sohn Nerlinger: Zweimal Bundesliga zwischen München und Dortmund

Vater und Sohn Nerlinger: Zweimal Bundesliga zwischen München und Dortmund

Den Namen Nerlinger verbindet man nicht unbedingt mit dem Begriff "Held". Während ihrer beider Spielzeiten wurden keine Titel geholt und keine Pokale gesammelt. Aber beide waren beim BVB, als der BVB eine schwierige Zeit durchmachte. Beide setzten sich für die Mannschaft ein und riskierten Verletzungen. Auch so sehen Helden aus. [mehr..]