schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Helden in schwatzgelb


Helden in schwatzgelb - 15.07.2011

Der 17 allerletzter Tanz

Der 17 allerletzter Tanz

Prolog Er ward geborn in Horizonte,in ner Favela dort gelebt.Doch hatte der "von Gott gesandte"den Ball, sein Lieblingsspielgerät. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 14.07.2011

Feulner der Musterprofi

Feulner der Musterprofi

Anfang Juni kam die Meldung, dass der 1. FC Nürnberg und Markus Feulner eine Einigung über eine Verpflichtung erzielt haben. Ganz still und leise verlässt ein Meisterspieler seinen Verein. Zwei Jahre spielte Markus Feulner für unseren Verein, ohne dass er große Akzente setzen konnte. Lediglich auf 16 Bundesligaspiele kam die Nummer 14 in den letzten Jahren. Viel zu wenig für einen Spieler, der in seiner letzten Mannschaft zu den Leistungsträger zählte. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 12.07.2011

Ein Kapitän ohne Schiff

Ein Kapitän ohne Schiff

Während die Mannschaftskollegen ihren Urlaub genießen, malocht Kehl an  seinem Comeback. Die letzten beiden Saisons fanden mehr oder minder ohne den alten Leader statt. Seine Verletzungen sorgten dafür, dass der Kapitän in den letzten beiden Jahren nicht über sechs Pflichtspiele pro Saison hinauskam. Ganze 228 Minuten stand er in der Meistersaison auf dem Platz und schaffte es lediglich eine gelbe Karte zu kassieren. Ein Unding für jemanden der sich Sebastian Kehl nennt. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 03.07.2011

Einmal ein Turm in der Schlacht sein

Einmal ein Turm in der Schlacht sein

Es war eine Saison mit so vielen magischen Momenten, und jeder von ihnen lässt einem noch heute einen wohligen Schauer über den Rücken laufen. Ein Beispiel gefällig? Das Spiel, nach dem Nuri Sahin locker in die Fernsehkameras sprach, dass er bewusst viele hohe Diagonalbälle gespielt habe, um seinen eigentlichen Wunsch, den flachen Steilpass, zu verschleiern. Sein Steilpass in letzter Minute fiel zwar dann doch vergleichsweise kurz aus, viel wichtiger war aber, dass er den Ball artistisch im Spiel gehalten hatte und ihn nicht ins Seitenaus gehen ließ. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 02.07.2011

brasilianisch, klangvoll, elegant - Tele Santana

brasilianisch, klangvoll, elegant - Tele Santana

Wann immer Felipe Augusto Santana in dieser Saison am Ball war, ob in einem seiner 5 Bundesligaeinsätze von Beginn an oder in einem seiner 8 Kurzeinsätze, wehte ein Hauch von Julio Cesar durchs Stadion. Beide verbindet die Eleganz, die Spielübersicht und Antizipation und zu guter Letzt diese unglaubliche Ruhe am Ball. Und das als Spieler, die im Abwehrzentrum agier(t)en. Tele war wohl einer der wichtigsten Ersatzspieler in dieser Meistermannschaft und immer sofort präsent, wenn er denn aufgrund von Ausfällen in der Stamm-Innenverteidigung zum Einsatz kam. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 30.06.2011

Zidan: Ein schwieriges Jahr

Zidan: Ein schwieriges Jahr

Es mutete schon ein wenig skurril an am Tag der Meisterfeier. Auf dem großen Truck, der die Mannschaft an den Massen vorbei durch die Stadt lotste stand und saß Mohamed Zidan und schwenkte unverdrossen die ägyptische Landesflagge. Es war, das muss man konstatieren, letztlich der einzige Moment der Saison, an dem der Stürmer die Fahne seines Landes hochhalten konnte. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 28.06.2011

Derbyheld und Bessermacher

Derbyheld und Bessermacher

Zusammengefasst ist Shinji Kagawa ein großartiger Fußballer, ein Derbysieger, ein Deutscher Meister - ein Held in schwatzgelb. Danke für deine großartigen Leistungen. Domo arigato, Shinji! [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 27.06.2011

Der den Ball in den Winkel zirkelte - Toni da Silva

Der den Ball in den Winkel zirkelte - Toni da Silva

Was macht man eigentlich, wenn man mit dem FC Basel Meister geworden ist, aber nur ausgeliehen war und man dann beim KSC ausgemustert wird? Man heuert beim kommenden Deutschen Meister als zweiter Backup für die Doppel 6 an, erzielt ein Zaubertor in letzter Minute und wird eben Deutscher Meister. Wo Toni da Silva spielt, ist der Erfolg nicht weit. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 23.06.2011

Kein Nelson Valdez

Kein Nelson Valdez

Was wurde über Robert Lewandowski nicht schon auf der Südtribüne und auch in den anderen Teilen des Westfalenstadions geschimpft? "Der ist doch keine 5 Millionen wert.", "Wir haben einen neuen Nelson Valdez.", "Fehleinkauf", "Chancentod". Im Laufe der Saison gab es viele Namen für den jungen Polen, der vor der Saison in langen Transferverhandlungen doch noch in den Pott und damit zum kommenden Deutschen Meister geholt wurde. Natürlich muss festgehalten werden, dass Lewandowski gerade in den Pokalwettbewerben eine unglückliche Figur hinterließ. [mehr..]


Helden in schwatzgelb - 22.06.2011

Der Panther - bisshaft, schnell und torgefährlich

Der Panther - bisshaft, schnell und torgefährlich

Lucas Barrios ist schon lange in Dortmund angekommen. Nachdem er in seiner ersten Saison für den Deutschen Meister zunächst Probleme hatte, sich mit dem doch von Südamerika unterscheidenden Spielstil der Deutschen Bundesliga klar zu kommen, platzte der Knoten beim Spiel in Mönchengladbach. Es folgte eine starke Restsaisons des Argentiniers, der mittlerweile Nationalspieler Paraguays ist und nicht nur dort Nelson Valdez von der Position in der Spitze verdrängte. In der Meistersaison unterstrich er seine Klasse und Leistungsfähigkeit. Wörter der Boulevardpresse, die den 5-Millioneneinkauf damals als „Weltnixjäger" bezeichneten, sind lange vergessen. [mehr..]