schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Amateure - 28.08.2017

​Sommer, Sonne, Bonmann - U23 gewinnt gegen Gladbach

Mehr Klasse als Masse hieß es gestern in Block H

In einem taktisch geprägten Spiel schlugen unsere Amateure Gladbachs Zweitbesetzung verdient mit 2:1. Besonders in der zweiten Hälfte dominierte die echte Borussia die Elf vom Niederrhein, welche in erster Linie an eigenem Ballbesitz scheiterte.

Ausgangslage

Mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen gegen Rot-Weiss Essen, SG Wattenscheid und Westfalia Rhynern startete der BVB II sehr ordentlich in die Saison und erwartete mit Borussia Mönchengladbach II einen punktgleichen Gegner im heimischen Stadion.

Am heutigen Sonntag standen alle Vorzeichen auf sangeskräftige Unterstützung für unsere Amateure – die Sonne schien, der Himmel war wolkenfrei und dank der Spieltagsansetzung hatten die Profis der Hertha bereits am Vortag gezeigt, wo der Frosch die Locken hat. Während sich auf Seiten der Gladbacher nur vereinzelte Fans in die Rote Erde verirrten, konnte die richtige Borussia mit deutlich mehr Anhang aufwarten. Obwohl das Wetter sicherlich dazu einlud, im letzten Moment noch ins benachbarte Freibad abzubiegen, fanden sich rund 1.500 Zuschauer in der Kampfbahn ein.

Startelfeinsatz für Bah-Traore

Bah-Traore ersetzte den verletzten Park hinten links in der Abwehrkette, ansonsten ging Jan Siewert mit der gleichen Startelf wie im Spiel gegen Westfalia Rhynern an den Start.

Auch beim Amateurfunk gab es eine personelle Änderung. Er wurde tatkräftig unterstützt von Hendrik Bonmann, welcher aufgrund einer Verletzung derzeit nicht bei der Mannschaft weilt, jedoch vorausichtlich in zwei bis drei Wochen ins Training zurückkehren wird. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön und ein dickes Lob für den souveränen Auftritt am Mikrofon.

Erste Halbzeit

Der BVB II startete eher schleppend in eine, besonders während der ersten Halbzeit, hauptsächlich für Taktik-Fetischisten spannende Partie. Gladbach hatte zu Beginn deutliche Vorteile im Ballbesitz, ohne jedoch wirkliche Gefahr ausstrahlen zu können. In dieser Phase waren die pinken Schuhe des Gladbacher Zehners, welche einen wahrhaft grausigen Kontrast zur grasgrünen Montur bildeten, das mit Abstand Auffälligste des Spiels.

Mitte der ersten Halbzeit fand die echte Borussia allmählich besser zu ihrem Spiel, was auch der Attraktivität der Partie guttat. Beide Mannschaften agierten auf hohem taktischen Niveau und gaben einem teilweise das Gefühl, sich gegenseitig zu neutralisieren. Obwohl es allmählich zu mehr

Michi Eberwein gegen Marcel Benger

Torchancen auf beiden Seiten kam und Dortmunds Gegenpressing besser griff, taten sich die Amateure gegen extrem eng gestaffelte Gladbacher mitunter recht schwer. Ein Schuss durch Eberwein aus zweiter Reihe landete in den Armen des Torhüters. So gingen beide Mannschaften ohne Torerfolg in die Pause.

Zweite Halbzeit

Ohne personelle Wechsel auf beiden Seiten ging es in Halbzeit zwei. Nun erwischte der BVB II den besseren Start und zeigte sich von Beginn an kampfbereit und laufstark. Während ein vielversprechender Angriff kurz nach Wiederanpfiff durch eine Abseitsstellung von Serra verloren ging, erzielte Herbert Bockhorn in der 54. Minute das 1:0. Vorausgegangen war diesem Treffer ein eklatanter Fehlpass des Gladbacher Torhüters Nicolas.

Eigentlich hatten wir zu diesem Zeitpunkt alles im Griff. Eigentlich. Durch eine Verletzung von Bah-Traore befand sich Dortmund kurzzeitig in Unterzahl. Die hierdurch entstandene Unsicherheit nutzten die Niederrheiner prompt aus. Yeboah erzielte in der 62. Minute den Ausgleich. Doppelt bitter: Bah-Traore konnte nicht weitermachen und wurde direkt im Anschluss von Philipp Hanke ersetzt.

Geht doch: Herbert Bockhorn und Patrick Pflücke bejubeln das 1-0

Nach diesem überaus ärgerlichen Treffer zeigte sich wieder das in der zweiten Halbzeit gewohnte Bild. Dortmund presste und dominierte und Gladbach konnte mit dem Ball in den eigenen Reihen nur wenig anfangen. So war es nur verdient, dass Ametov in der 77. Minute der zunehmend attraktiveren Partie den Ball nach Vorarbeit von Hanke zum 2:1-Endstand im Kasten der Gladbacher versenkte.

In der 83. Minute hätte der BVB II das Spiel durch einen Elfmeter nach Foul von Nicolas an Eberwein bereits vorzeitig entscheiden können. Jedoch wurde der von Eberwein selbst flach ins linke Eck geschossene Strafstoß von Nicolas gehalten. Doch auch so ließen die Dortmunder nichts mehr anbrennen, sodass nach drei Minuten Nachspielzeit ein verdienter 2:1-Sieg zu Buche stand.

Fazit

Der BVB II belohnte sich für eine starke Leistung mit drei Punkten und kletterte auf Platz 2.

Auch ein prominenter Zuschauer verfolgte den verdienten Sieg: Dan-Axel Zagadou verfolgte das Spiel aus dem Fanblock und nahm sich nach Abpfiff sehr viel Zeit für Foto- und Autogrammwünsche der Fans.

Matchwinner Beyhan Ametov bejubelt das 2-1

Nun wartet erstmal eine längere Pause auf uns. Aufgrund Länderspielabstellungen vieler Spieler beantragte der BVB eine Verschiebung der Spiele gegen Wegberg-Beeck und Verl. Am 09.09. trifft der BVB II zu Hause um 14:00 auf Rödinghausen.

Statistik

BVB Amateure: Reimann - Sauerland, Mainka, Steurer, Bah-Traore (61. Hanke) – Dietz – Bockhorn, Pflücke (90. Bouali), Eberwein, Ametov – Serra (70. Kampetsis)

Gladbach II: Nicolas - Egbo, Rütten, Mayer, Komenda – Benger (80. Richter) - Herzog (60. Makridis), Cuisance (88. Mustafic), Feigenspan - T. Kraus, Yeboah

Gelbe Karten: /

Tore: 0:1 Bockhorn (54.), 1:1 Yeboah (61.), 2:1 Ametov (77.)

Zuschauer: 1.480 in der Roten Erde

Larissa, 28.08.2017


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!