schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Amateure - 09.04.2017

Die Luft ist raus

Erneut in der Startelf: Dominik Reimann

Im kleinen Traditionsderby konnten die Amas dem RWE nur einen Punkt abknüpfen. Während der Spitzenreiter aus Köln sein Spiel verlor, konnte der Rückstand nur auf nun fünf Punkte reduziert werden und die Zweitvertretung der Gladdis zog mit einem Sieg - nun punktgleich - auf Rang 2 vorbei. Die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga, welche gestern ausgelost wurden (der Westmeister trifft aus den Sieger der Staffel Nord-Ost), wird immer unwahrscheinlicher.

Nach einigen Wechseln in der Startelf im Nachholspiel in Siegen setzte Daniel Farke wieder auf die bewerten Akteure. Arweiler blieb zunächst für Sauerland auf der Bank, ersetzte jedoch früh den leider verletzt ausgewechselten Wassey. Das Tor hütet bekanntlich seit vergangenem Dienstag auf Wunsch der Vereinsoberen für den Rest der Saison Dominik Reimann. Ex-RWE‘ler und Publikumsliebling Bonmann nahm somit auf der Bank Platz.

Angeschlagen ausgewechselt: Massih Wassey

Nachdem sich dem RWE bereits in der erste Minute eine Großchance durch Platzek bot, entwickelte sich eine sehr ereignisarme Partie. Der BvB bekam im Spielaufbau nicht wirklich etwas zustande, was sich nach dem Ausfall von Wassey noch verstärken sollte, und der RWE wartete geduldig ab.

So gab es für die 1.729 Zuschauer in der altehrwürdigen Roten Erde keine Tore in der ersten Hälfte zu sehen. Ein gutes Drittel der Spektatöre drückte dem RWE die Daumen, wobei sich die aktivere Hälfte der Gäste auf der Tribüne in den Blöcken A und B breit machte. In Block H gab es aufgrund des Auswärtsspiels der Profis nur Suffis mit OKF-Aktionen. Der Großteil der Borussen verlaberte die Partie im nördlichen Rund.

In Halbzeit zwei wurde der RWE ein weiteres Mal vor das Tor eingeladen. Eine flache Hereingabe ging durch unzählige Abwehrbeine und einem verdutzten Reimann vorbei an den langen Pfosten, wo Ngankam nur noch Danke sagen musste. Nach den bereits unnötigen Niederlagen der letzten Wochen ein erneut absolut unnötiger Rückstand, der die Stimmung in der Kampfbahn drückte.

klarer Fall: Elfmeter nach Foul an Arweiler

Die Amas agierten nun etwas bemühter im Spielaufbau. Zu Chancen kam aber lediglich Essen durch die sich nun ergebenden Kontersituationen. In einer eigentlich harmlosen Situation wurde Arweiler dann im Strafraum gefoult und es gab berechtigter Weise Elfmeter. Dieses Geschenk der Essener nutze Eberwein zum Ausgleich.

Zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. Und so blieb die Vorlage aus Köln (nahezu) ungenutzt.

Immerhin ist das Spiel am Gründonnerstagabend im Vorhof des Küchenstudios von Rödinghausen kein Parallelspiel. Es kann sich also mit einer netten Auswärtstour aufs Osterfest eingestimmt werden.

Statistik

BvB II: Reimann - Camoglu, Zimmermann, Mainka, Schumacher - Hober (75. Fritz), Wassey (21. Arweiler), Sauerland, Karazor, Eberwein - Al Ghaddioui

RWE: Heller - T. Becker, Zeiger, Windmüller, Cokkosan - Lucas (90. Tomiak), Baier, Brauer (87. Weber), Bednarski - Platzek, Ngankam (84. Huckle)

Tore: 0:1 Ngankam (52.) - 1:1 Eberwein (68., Foulelfemeter)

Gelbe Karten: Eberwein - Lucas, Baier

Zuschauer: 1.729 in der altehrwürdigen Kampfbahn Rote Erde

Steffen, 09. 03+1 2017

Fotos: Jimmy, BVB Fanabteilung


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!