schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Unsa Senf-Ticker - 26.11.2017

Mitgliederversammlung 2017 - Die Versammlung im Schatten der Derbyniederlage

Mit dem Vereinslied ging die JHV traditionell zu EndeWieder einmal ist es November in Dortmund. Das bedeutet triste Spiele, erregte Diskussionen und natürlich die Mitgliederversammlung in der Westfalenhalle 3b. Die Versammlung des BV. Borussia 09 e.V. Dortmund könnte so ruhig sein, wenn sie zwei Monate vorher stattgefunden hätte. Jetzt brennt es in Dortmund, vor allem an der Basis. Es wird also heute um 11 Uhr spannend was der Geschäftsführer zur aktuellen Situation sagt. Wir sind wieder hautnah dabei und berichten von der Veranstaltung. Eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen...

Hier unser schwatzgelb.de-Ticker dazu:

[14:32] Die Sitzung wurde geschlossen, ab geht es zur Erbsensuppe (bzw. zur Gemüsesuppe).

[14:30] Zum Abschluss bedankt sich für diese Versammlung und es wird das Vereinslied vom Altestenrat angestimmt.

[14:25] Nun geht es um die Amateure und die Paralelansetzungen. Auch der Hinweis, dass die Rote Erde einen neuen Rasen benötigt, kommt von ihm. Aki Watzke sieht das Problem ebenfalls, aber aus rechtlichen Gründen ging das nicht. Unter Umständen muss man ein Amateurstadion bauen. Der nächste Redner möchte seine Unterstützung zeigen. Damit ist der 11. Punkt abgeschlossen.

[14:20] Der nächste Redner schlägt vor, dass die Tickethotline neu strukturiert. Diesen Vorschlag wird der Verein weitergeben. Man wird den Sachverhalt prüfen. Der nächste Redner verteidigt nun Aki Watzke und bedankt sich bei ihm.

Ja, die Toiletten werden endlich saniert

[14:16] Er habe nicht die Mannschaft unter Druck gesetzt, aber es gibt halt Erwartungen, die die Mannschaft erfüllen muss. Außerdem werde man hier jetzt keine Trainerdiskussion anfangen. Dafür gibt es eine weitere Wortmeldungen. Er wünscht, dass man die Aussprache nächstes Jahr früher. Außerdem wünscht er sich eine Sanierung der Toilletten. Aki Watzke informiert ihm, dass diese bereits saniert werden.

[14:10] Aki Watzke antwortet ihm. Trainer im Sommer hatte keine sportlichen Gründe, aber man werde keine schmutzige Wäsche waschen, schon aus arbeitsrechtlichen Gründen. Er habe kein Problem mit Tuchel selber. Die Trainerlösung Bosz kann man kritisieren, aber man werde nicht eine Schlammschlacht betreiben.

[14:08] Eine Wortmeldung verweist bei den Verstorbenen auf die vielen Jugendlichen und wie das kommt. Hier werde man der Sache auf den Grund gehen. Der nächste Wortmelder geht auf den Trainer los und fragt nach, warum man das gemachen hat.

[13:55] Der Antrag von Markus Bliementsrieder möchte, dass für Behinderte einen ermäßigten Mitgliederbeitrages einrichten soll. Der Vorstand möchte hier einen Vorschlag unterbreiten und diese zur Abstimmung vorliegen. Markus ergreift das Wort und begründet dieses dann. Er möchte aber nicht, dass dies zu lasten der normalen Mitglieder erfolgt. Aus systemtechnischen Gründen kann das nicht mehr für 2018 erfolgen, aber Dr. Rauball möchte hier ein Tendenzabstimmung machen. Dies wurde mit überwältigen Mehrheit angenommen.

[13:55] Nun folgt die Wahl des Schatzmeisters. Dr. Lunow. Auch hier gab es die Wiederwahl. Auch er nimmt die Wahl an. Die Wahl der Kassenprüfer erfolgte ebenfalls ohne großen Gegenstimmen. Beide nehmen die Wahl an, wobei Frau Dr. Reitemeier-Witt das bereits vor der Wahl erfolgte.

Gerd Pieper ist neuer und alter Vizepräsident

[13:54] Gerd Pieper wird erwartungsgemäß wiedergewählt. Er nimmt die Wahl an.

[13:46] Nach der Entlastung des Vorstandes folgt nun die Entlastung der Kassenprüfer. Der nächste Punkt ist die Wahl des Stellvertreters. Dr. Materna teilt die Entscheidung des Wahlausschusses für die Punkte 8, 9 und 10 mit. Der Ausschuss votet für alle Punkte für Wiederwahl.

[13:44] Keppmann schlägt Entlastung des Vorstandes en Bloc. Dies wurde angenommen. Die Entlastung erfolgt auch ohne Gegenstimme.

[13:40] Frau Dr. Reitemeier-Witt berichtet nun von der Prüfung. Es gab keine Beanstandung. Nun folgt die Entlastung des Vorstandes, dafür übernimmt Heinz Keppmann die Versammlung.

[13:34] Es folgt nun der Bericht vom Wirtschaftsrat, vorgetragen von Dr. Materna. Es gab wie immer nichts zu bemängeln. Aktuell sind 1.176 stimmberechtigen Mitglieder anwesend. Es folgt die Wahl der Wirtschaftsprüfer. Hier gab es kaum Gegenstimmen, also Wiederwahl. Nun der Bericht der Kassenprüfer.

[13:28] Nun bedankt er sich bei den Mitarbeitern. Man will viele Sachen angehen. In der Zusammenarbeit zwischen Verein und KGaA werde man nun 200.000 Euro für die Amateurvereine in der Umgebung einsetzen. Damit beendet er seinen Beitrag. Nun wid die Mannschaft verabschiedet. Wiederum kann man sich nicht entscheiden, ober man klatschen soll oder pfeifen.

Dr. Reinhard Rauball führte souverän durch die Versammlung

[13:22] Nun kommt Dr. Rauball zu Wort und bedankt sich bei den Fans. Er verweist darauf, dass man nun der drittgrößte Verein in der Welt ist und erinnert an 2004, wo er angegangen hat. Man muss aber auch Investieren. Das Borusseum wird in Kürze modernisiert. Auch er geht auf die sportliche Bilanz ein. Man hat die meisten Tore geschossen, das ist nciht das Problem. Die 20 Gegentore sind das Problem. Bezüglich des gestrigen Spiel kann er den Unmut aller Fans verstehen. Außerdem darf man nicht nur nach oben gucken, sondern auch nach unten. Nun ist aber die Mannschaft gefordert.

[13:16] Der Verein hat im letzten Geschäftsjahr einen Gewinn von 1,95 Mio. Euro. Das ist auch durch die Mitgliederbeiträge, denn die Mitgliedszahlen sind um 9.000 auf 153.779 Mitglieder gestiegen. Das Vereinsvermögen liegt nun bei über 18 Mio. Euro. Es gibt keine Verbindlichkeiten gegen über Finanzunternehmen. Nun bedankt er sich für die Zusammenarbeit in seinen vier Amtzeiten.

[13:10] Wirtschaftlich werde man weiterhin die Nummer zwei bleiben und beendet seinen Beitrag. Für den Verein kommt nun Dr. Lunow zum Podium.

[13:05] Jetzt verteidigt er Aubameyang und greift den Schiri von gestern an. Wenn man den Gabuner dafür zwei gelbe Karten gebe, was ist dann mit dem blauen Innenverteidger los? Aber man will nicht auf andere zeigen, das Problem ist intern. Man werde nun den Sachverhalt überprüfen. Trotzdem werde man das in Ruhe machen. Ziel ist immer noch, dass wir die Champions League-Qualifikation erreichen.

Der Chef gab einen Fehler zu und bot eine Wette an

[13:02] Watzke gibt einen Fehler zu. Bezüglich Mislintat sagte er, dass es sein Fehler war, dass Mislintat 1 1/2 Jahren falsch behandelt wurde. Nun zum Thema Profifußball. Er habe noch nie erlebt, dass man aus den ersten sieben Spielen 20 Punkte geholt hat, nun nur drei aus den nächsten sechs Spielen. Auch ein 4-0 in einen 4-4 zu verwandeln, kann er nicht verstelen. Nun geht es auf die Chapions League ein. Gegen Tottenham und Real kann man verlieren, aber nicht zwei Unentschieden gegen Nikosia.

[12:58] Es gab zwischen Watzke und den Ultragruppen Gespräche, wo man fruchtbare Ergebnisse gab. Für das Fanhaus gibt es gute Nachrichten. Man ist kurz vor dem Kauf des alten Trainingsgelände Rabenloh, wo man endlich diese Begegnungstätte für Fan bauen kann. Dafür ein Dank auch an Oberbürgermeister Sirau.

[12:56] Nun geht er zum Pöbelmodus ein. Auf Tonnies meinte er, er glaubt nicht daran. Aber sollte es so eintreten, dass man über 100 Punkte mehr holt und Meisterschaften holt, dann kommt er nach Rheda-Wiedenbrück. Ein Gruß auch an den Verletzten Scuderi, der wieder operiert wurde. Applaus von der Versammlung.

[12:52] Die Gesamtleistung von fast 410 Mio. Euro schaft nur ein andere Verein. Aktuell keine Finanzschulden und das Bankguthaben liegt bei fast 50 Mio. Euro (also das vergangene Geschäftsjahr, da ist Dembele noch nicht drin).

Gewohnt ruhig verfolgte Peter Bosz seine erste BVB JHV

[12:46] Nun geht es rund, für die KGaA kommt Aki Watzke zum Podium. Und er geht gleich auf die Derbyniederlage ein. Gestern fühlte er sich beschissen an, aber die jetzige Sitzung gibt ihm Halt. Außerdem bedankt er sich für die Zusammenarbeit mit dem Verein. Es folgen nun die Zahlen des Geschäftsjahr, allerdings in der Lightversion. Morgen gibt es mehr dazu.

[12.38] Nun kommt die Blinden-Fußballabteilung zu Wort, Hassan Kalikab. Er ist etwas von der Versammlung überwältigt. Neben Blindenfußball spielt man noch Torball (sowohl eine Herren- als auch eine Damenmannschaft). Die Herren erreichten den zweiten Platz, während die Damen Deutscher Meister geworden sind. Wenigstens konnte man einen Derbysieg vorweisen.

[12:32] Zum Abschluss wirbt er für die Wiederwahl für Pieper und Dr. Lunow und bedankt sich für die Zusammenarbeit mit der KGaA. Man werde aber immer eine kritische Instanz im Verein bleiben.

[12:28] Neben dem Kampf gegen Homophobie und Rassismus verweist Thorsten Schildt auf die weiteren Projekte der Abteilung. Bezüglich des Fanhauses sagt er nichts, sondern verweist auf andere Redner (Verein oder KGaA?).

[12:24] Erst einmal reagiert er auf das mediale Entsetzen bezüglich des Leipzigspiel, verweist dann auf die Bettenaktion bei dem Monacospiel.

Torsten sprach für die FA

[12:22] Auch im Jugendbereich gibt es immer wieder Erfolge, darauf geht auch noch einmal Dr. Rauball ein. Nächster Redner ist Torsten Schildt von der Fanabteilung.

[12:15] Die Handballdamen wurden im letzten Jahr Sechster. Aktuell ist die Tabelle wegen der kommenden WM nicht wirklich aussagekräftig. Es folgt ein flammender Appell für den Vorstand des Verein und der Geschäftsführung, ohne die die Entwicklung in der Handballabteilung nicht möglich ist.

[12:11] Die Mannschaft der Profis kommen nun, Pfiffe und Applaus gibt es, allerdings dürften die Pfiffe überwiegen.

[12:08] Für die Handballabteilung kommt nun Andreas Heiermann aufs Podium und begrüsst seine Handballdamen. Donnernder Applaus für die Damen. Allerdings fehlen vier Frauen, die mussten zur Nationalmannschaft.

[12:02] Nun kommt Bernd Möhlmann für die Tischtennisabteilung zum Podium. Man hat in der vergangen Saison die Klasse in der 2. Liga erhalten. Die Saison konnte man den 6. Platz sichern, weit weg von den Abstiegsplätzen.

[11:58] Bei der U19 steht die Deutsche Meisterschaft gegen Bayern ganz oben. Auch in der UEFA Youth League hatte man als einzige deutsche Mannschaft die Play offs erreicht, scheiterte am Ende an Barcelona.

Wolfgang Springer sprach für die Jugendabteilung

[11:52] Wolfgang Springer weisst darauf hin, wie viele vom BVB ausgebildeten Spieler aktuell in den oberen Ligen eingesetzt wird. Die U15 hat den Ligabetreb ungeschlagen uberstanden. Bei der U17 stand man im Halbfinale und schied dort aus. Der Einzug wäre einmalig gewesen. Aktuell ist die U17 Tabellenführer und steht als Herbstmeister fest.

[11:48] Nun wird es interessant, die Berichte folgen. Erst einmal die Jugendabteilung, Wolfgang Springer kommt auf das Podium.

[11:44] Wir sind bei den Ehrungen 40 Jahre und mehr angekommen. Es wird sogar jemand für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Bei den Ehrungen waren sogar ehemalige Spieler beteiligt: Armand Theis und Reinhold Wosab.

[11:40] Bei der Ehrungen der verstorbenen Mitglieder gab es ein Filmbeitrag über Hoppy Kurrat. In Gedenken aller verstorbenen Mitglieder hatte sich die gesamte Halle erhoben.

[11:32] Die Halle ist voll, vor allem der Pressebereich. Erinnert an die "gute, alte Zeit" 2005.

Wolfgang Paul ehrt die Jubilare

[11:25] Wegen technischen Probleme geht es erst jetzt hier weiter. Aktuell findet die Ehrung der Mitglieder statt. Es sind 1.066 Mitglieder anwesend, davon dürfen 1.008 Mitglieder auch wählen. Die Sitzung wurde gegen 11 Uhr von Dr. Rauball eröffnet. Zum Hohn steht auf der Tribüne der DFB-Pokal. Aktuell hat der BVB über 153.000 Mitglieder.

[Vorab] Um 9:30 Uhr werden die Türen in der Westfalenhalle 3b geöffnet. Wenn alles klappt, dürftet ihr hier um 10 Uhr unsere ersten Eindrücke lesen.

[Vorab] Die Tagesordnung von heute hat folgende Punkte:

1. Begrüßung durch den Präsidenten
2. Ehrungen
3. Jahresbericht und Rechnungslegung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/17
4. Bericht des Wirtschaftsrates
5. Wahl des Wirtschaftsprüfers
6. Bericht des Kassenprüfers
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl des Stellvertreters des Präsidenten
09. Wahl des Schatzmeisters
10. Wahl der Kassenprüfer
11. Anträge und Wünsche

Neben den 2/3-Vorstandswahlen dürfte wohl nach der gestrigen "Derbyniederlage" der Bericht der Geschäftsführung am interessantesten sein. Auch stellt sich die Frage, kommt überhaupt die Mannschaft zur Mitgliederversammlung oder hat man eine Ausrede (Training oder Urlaub)?

26.11.2017, CHS


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!