schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Amateure - 13.11.2017

Feuerwerk in der Eiskabine

Eisige Rahmenbedingungen

Denzeil Boadu gab sein Debut beim BVB

Bei gefühlten Minustemperaturen fing es zwei Stunden vor Anpfiff in der Bundesstadt Bonn auch noch an zu schneien, die eigentlich fast schon obligatorische Spielabsage blieb aber aus.

Dass unter diesen Umständen in der Eiskabine des Sportparks am Ende auch auf dem Platz ein Feuerwerk abgebrannt wurde, war nach den Spielen der letzten Wochen (so sie denn stattfanden) wahrlich nicht zu erwarten. Zumal die Kellerkinder aus Bonn zuletzt mit defensiver Taktik erfolgreich waren und gegen die Amas mit einer Fünferkette begannen. Der BVB stellte mit Sancho und Serra auch viel versprechende Offensivkraft aufgrund der der Länderspiele ab. Dafür gab der Schattentransfer aus Manchester, Denzeil Boadu, sein Debut und Abdelmajid Bouali stand zum ersten Mal in der Startelf.

Dem Ziel immer näher

Hanke bejubelt den wichtigen Führungstreffer

Nachdem zunächst Eberwein mit zwei Weitschüssen jeweils knapp den Kasten verfehlte, schaffte die Siewert-Elf es durch das Bonner Bollwerk auch zunehmend vor das Tor. Selbiges wollte aber mal wieder nicht fallen. Auch nicht, als Ornatelli einen Freistoß an den Innenpfosten klatschte und der Ball die Torlinie entlang hüpfte. Aber alle Mühen sollten heute dann doch belohnt werden und so landete nach mehreren Ballstafetten ein hoher Ball bei Hanke, der per Direktabnahme rechts unten einnetzte!

Wärmendes Feuerwerk

Die Dunkelheit dieses Abendspiels nutzen die UvdA für eine Pyroshow zu Beginn der zweiten Halbzeit. Und der Funke zündete auch auf dem Platz. Bockhorn knallte aus über 20 Metern auf das Tor und es stand 2:0. Kurz darauf zimmerte Ornatelli einen Freistoß vom Strafraumeck dieses Mal in die Maschen! Einen Lupfer von Ornatelli konnte wiederum Bockhorn später auch noch zum 4:0 verwandeln.

Der große Gästeblock wurde für ordentlich Pyro genutzt

Nach einem Foulspiel musste Bockhorn dann leider vom Platz humpeln, Ametov ersetzte ihn. Die Schlussviertelstunde wurde locker herunter gespielt und Kräfte gespart. Das luxemburgische Schiedsrichtergespann ersparte den Akteuren auf dem Platz sowie den 1.001 Zuschauern dann auch eine Nachspielzeit bei diesem wirklich fiesen Wetter. Schön, dass die Mannschaft ihre starke Leistung an diesem Abend im Anschluss auch mit Anhang feiern durfte.

Ausblick

Am Freitagabend wartet das Flutlicht an der Hafenstraße auf die Amateure des BVB sowie alle Schlachtenbummler des Ballspielvereins, welche aus den mannigfaltigsten Gründen nicht ins Schwabenland reisen sollten.

Statistik

Siegerfoto vor der FankurveBSC: Monath, Omerbasic (71. Dündar), Weber, Spinrath, Sobiech, Stoffels, Fillinger, Schumacher, Jesic, Kaiser (84. Ban), Lokotsch (71. Bors).

BVB II: Reimann - Sauerland, Mainka, Steurer, Dieckmann - Eberwein, Ornatelli (79. Pieper) - Bockhorn (74. Ametov), Boadu (68. Chato), Bouali - Hanke

Tore: 0:1 Hanke (43.), 0:2 Bockhorn (50.), 0:3 Ornatelli (53.), 0:4 Bockhorn (68.)

Gelbe Karten: Monath, Fillinger

Zuschauer: 1.001 im Bonner Sportpark Nord

Steffen, 13.11.2017


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!