schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

SG-Spezial zur Bundestagswahl - 19.09.2017

​Schwatzgelb.de-Spezial zur Bundestagswahl – Sportpolitik auf dem Prüfstand

Der Bundestagswahlkampf 2017 gilt gemeinhin als langweilig, die Unterschiede zwischen Angela Merkel und Martin Schulz sind relativ gering, zumal es den beiden Volksparteien CDU und SPD nach vier Jahren großer Koalition erkennbar schwerfällt, sich voneinander abzugrenzen. Ein Thema, das im Wahlkampf traditionell eine geringe Rolle spielt, ist die Sportpolitik. Da diese aber für die Leser von schwatzgelb.de von besonderem Interesse ist, haben wir die Sportpolitiker der im Bundestag vertretenen Parteien sowie die FDP nach den wichtigen Themen der vergangenen vier Jahre und den Plänen für die kommende Legislaturperiode gefragt. Herausgekommen sind fünf Interviews über das Anti-Doping-Gesetz bzw. den Anti-Dopingkampf, über Fragen der Fankultur und die Ausrichtung von Großturnieren. Da die Fragen an alle Politiker lediglich leicht an die besondere Expertise der Person oder die Haltung der Partei angepasst sind, sollen die Interviews eine Grundlage für den Vergleich der Sportpolitik ihrer Parteien bieten.

Mit der aus Iserlohn stammenden Vorsitzenden des Sportausschusses des Bundestages, Dagmar Freitag (SPD), konnten wir ein Videointerview führen. Freitag sitzt seit 1994 im Bundestag und leitet den Ausschuss bereits seit 2009. Sie ist seit 2001 Vizepräsidentin des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, allerdings wird sie für dieses Amt bei der kommenden Neuwahl nicht mehr antreten.

Profil von Dagmar Freitag auf der Homepage des Deutschen Bundestags
Homepage von Dagmar Freitag


Die übrigen Parteivertreter haben wir, da sie nicht aus NRW stammen, um ein schriftliches Interview gebeten. Für die CDU konnten wir Eberhard Gienger befragen, den sportpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion und Mitglied im Sportausschuss. Gienger ist ein früherer Weltklasse-Kunstturner und sitzt seit 2002 als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Neckar-Zaber, nördlich von Stuttgart, im Bundestag.

zum Interview mit Eberhard Gienger

Profil von Eberhard Gienger auf der Homepage des Deutschen Bundestags
Homepage von Eberhard Gienger


Für die Partei der Grünen stand uns Monika Lazar zur Verfügung, Obfrau ihrer Fraktion im Sportausschuss. Sie vertritt ihre Heimatstadt Leipzig seit 2005 im Bundestag und engagiert sich neben der Sportpolitik vor allem auch im Kampf gegen Rechtsextremismus.

zum Interview mit Monika Lazar

Profil von Monika Lazar auf der Homepage des Deutschen Bundestags
Homepage von Monika Lazar


Ebenfalls aus Sachsen stammt der gebürtige Berliner André Hahn von der Partei Die Linke. Nachdem er zunächst für seine Partei von 1994 bis 2013 im sächsischen Landtag saß, ist er seit 2013 Mitglied des Bundestags und seit Januar 2014 auch Parlamentarischer Geschäftsführer seiner Fraktion. Er ist aktives Mitglied der Fußballmannschaft des Bundestags FC Bundestag.

zum Interview mit André Hahn

Profil von André Hahn auf der Homepage des Deutschen Bundestags
Homepage von André Hahn


Da sich die FDP bei der vergangenen Bundestagswahl aus dem Bundestag verabschieden musste, befragten wir hier den sportpolitischen Sprecher der Bundespartei, den stellvertretenden Bundesvorsitzenden Wolfgang Kubicki aus Schleswig-Holstein, wo er seit Jahrzehnten die Politik der Liberalen prägt.

zum Interview mit Wolfgang Kubicki

Profil von Wolfgang Kubicki auf der Homepage des Landtags von Schleswig-Holstein
Facebook Profil von Wolfgang Kubicki


Neben den Interviews haben wir uns auch die Bundestagswahlprogramme der Parteien angeschaut. Das Ergebnis unserer Analyse findet ihr hier:

Sport und Politik? So klingt das in den Wahlprogrammen

Ida, Fritze, Kevin, Nina, Patrick, Seb, 18.09.2017


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!