schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Stimmungsbericht - 30.07.2017

G'schichten ausm Trainingslager und Eindrücke vom Training

Sonnenschein und Bergpanorama

Der gestrige Tag startete mit dem standardmäßigen Auslaufen nach dem Testspiel, zumindest dachten das alle. Der BVB hatte nämlich einige Stunden vorher noch verlauten lassen, dass eine ganze normale Auslaufeneinheit stattfindet. Stattdessen durften die Fans an der Ri Au sich erstmal noch ein wenig gedulden, eine Fahrradtour stand auf dem Programm. Danach gingen die Spieler dann für eine Regenerationseinheit größtenteils ins Zelt und zeigten sich nur kurz dem wartenden Publikum. Nach ein paar Autogrammen war der Zauber auch schon wieder vorbei. Für uns ging es dann zur Gesprächsrunde mit Roman Bürki (siehe Video auf bvbtotal) und danach machten wir uns auf den Weg zu einem Termin außerhalb von Bad Ragaz. Hier sei schon mal der Mund wässerig gemacht, denn wir haben euch etwas mitgebracht, was in den nächsten 1-2 Wochen auf schwatzgelb.de erscheinen wird. Und wenn man schon mal in der Schweiz ist, kann man sich auch noch direkt Grashoppers gegen Young Boys gönnen. Wir waren also auch noch am Letzigrund.

Die Heimfahrt verlief ohne Komplikationen und wir kamen um ca. 23:00 Uhr an unserer Unterkunft an. Wir hatten glücklicherweise eine nette Frau auf couchsurfing gefunden, die uns für die Zeit des Trainingslagers hostet. Da sie die ersten Tage nicht da war, hatten wir die Wohnung komplett für uns. Samstag kehrte sie zurück … Wohl aus Gewohnheit hatte sie die Wohnungstür verschlossen und den Schlüssel von innen stecken lassen. Für uns war die Tür jedenfalls nicht mehr aufzubekommen. Alles klingeln, rufen, klopfen, anrufen, anschreiben half nichts, unser Host schien einen unglaublich tiefen Schlaf zu haben. Beim heutigen persönlichen kennenlernen, erfuhren wir dann auch den Grund: Sie ist taub. Es blieb uns also nichts anderes übrig, als die Nacht im Auto zu verbringen, was erstaunlich bequem war. Vom übergangsweisen Schlafgemach ging es dann über eine große Fastfoodkette zum öffentlichen Training.

Momentan fest hinten links: Zagadou

Die Spieler reisten wie gewohnt mit dem Fahrrad an. Zunächst standen ein kurzer Lauf und ein 5 gegen 2 in drei Gruppen auf dem Plan, um ein bisschen warm zu werden. Danach stand eine Kurzpassübung auf dem Programm. Zunächst mit normaler Geschwindigkeit, dann mit angezogenem Tempo. Die Spieler kamen jedenfalls ordentlich ins Schwitzen. Immer wieder riefen die Trainer rein, was ihnen gefiel und was besser gemacht werden sollte: „Nimm den linken Fuß, dann hast du mehr Kontrolle im Passweg“, „Schneller“, „Gut“ waren einige Rufe, die man vernehmen konnte. Neven Subotic wurde dabei am häufigsten gelobt. Einen Ausschnitt der Passeinheit findet ihr hier.

Nach der Kurzpassübung stand eine weitere kräftezehrende Einheit auf dem Plan. Zwei Mannschaften sollten sich auf kleinem Feld duellieren. Eine Mannschaft sollte den Ball halten, die andere erobern. Drei Spieler wurden flexibel eingesetzt und unterstützten stets die Mannschaft, die in Ballbesitz war. Auch dazu haben wir ein Video für euch: hier.

Danach dann wieder die schon bekannte Einheit vom Donnerstag. Zwei Mannschaften (eine davon in nahezu gleicher Startformation wie gegen Espanyol. Nur Bruun-Larsen ersetzte Schürrle) stellten Spielsituationen nach und sollten versuchen zur pressen bzw. sich zu befreien, schnelles Attackieren nach Ballverlust, etc. Die Situationen wurden eingeleitet durch lange Vorträge von Peter Bosz, der immer wieder korrigierte und erklärte, was er sehen will. (Video hier)

Trainierte individuell: Erik Durm

Nach diesen drei ordentlich anstrengenden Einheiten war dann auch Schluss. Ein paar Spieler schossen noch Elfmeter gegen Reimann, einige andere standen für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Weigl und Schmelzer absolvieren ein individuelles Lauftraining und sind voll im Plan. Mor und Durm, die ein paar Kleinigkeiten plagten, trainierten auch kurz individuell, Durm wird wohl morgen wieder in Mannschaftstraining einsteigen können. Schürrle absolvierte ebenfalls ein reduziertes Pensum.


Larissa und Seb, 30.07.2017


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!