schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Warmlaufen - 07.04.2017

Einen Sahne-Dreier gegen das Gemecker?

Spiele gegen Bayern werden medial schon lange aufgebauscht. Natürlich steht uns neben aufregenden Wochen mit Pokal- und Champions-League-Spielen „nur“ ein Ligaspiel bevor. Das kommt aber vielleicht genau zur richtigen Zeit.

Als ich vor ein paar Tagen auf meiner Joggingrunde noch rund drei Kilometer zu bewältigen hatte, sprach mich ein älterer Herr an, der mit seinem Fahrrad neben mir herfuhr. Durch mein BVB-Trainingsshirt war ich als Borusse zu erkennen und prompt verwickelte er mich für zwei Kilometer in ein Gespräch.

Aufgrund des letzten Kicks gegen den HSV war er trotz des ordentlichen Ergebnisses in der Rolle des „BVB-Mecker-Oppas“. Tuchel kriege sowieso nicht die richtigen Leute zusammen, dieser „Owamejang“ treffe noch viel zu selten, Ginter spiele zu schlecht und von „Quwerehro“ könne man auch keine konstanten Leistungen erwarten. Und dann seien da noch die bösen Bayern, die Götze kaputt gekauft hätten und nun das selbe bei Rudy und Süle tun würden.Besser als Tim Wiese: Auba feiert seinen Hinspieltreffer

Was der Mann mir mit auf den Weg geben wollte, trifft sicherlich teilweise zu und in unserem Verein läuft (auch abseits des Platzes) sicherlich nicht alles rund. Aber es ist definitiv nicht alles schlecht. Wenn man sich vor Augen führt, wo wir vor zehn Jahren standen, ist es fantastisch, dass wir (mit Ausnahme der letzten Klopp-Saison) auf einem konstant hohen Niveau spielen und diese Saison noch zwei Titelchancen haben. Die Spieler harmonieren in den meisten Spielen und alte Leistungsträger wie Kagawa laufen wieder heiß. Grüße nach GE, ihr könnt davon nur träumen!

Bevor es bald im Pokalhalbfinale gegen die „bösen Bayern“ geht, steht nun das Ligaspiel gegen den zu Arroganz neigenden Rivalen aus dem Süden der Republik an. Im frommen, weißen Auswärtsdress gingen die Münchner nach zweifelsohne starken Leistungen der letzten Wochen in Hoffenheim mit 0:1 als Verlierer vom Feld. Bis auf die Torwartposition, in denen Neuer von Edel-Bankdrücker Ulreich (sah beim Gegentreffer nicht gut aus) vertreten wurde, stand dort weitestgehend eine Stammelf auf dem Rasen. Mittelfeldantreiber Thiago wurde hingegen geschont.

Die Meisterschaft ist dem FCB wohl nicht mehr zu nehmen, aber im Kampf um die direkten Champions-League-Qualiplätze reisen wir nicht als krasser Außenseiter in die bayrische Landeshauptstadt. Das Hinspiel im Westfalenstadion hat gezeigt, dass wir in der Lage sind, die Bayern zu schlagen. Als Anschub für die nächsten Wochen könnte ein Sieg auf jeden Fall taugen. Dazu brauchen wir allerdings einen echten Sahne-Tag. Zuhause sind die Batzis in dieser Saison nämlich noch ungeschlagen. Unser letzter Sieg in München datiert vom 28. April 2015 - das legendäre Elfmeterschießen werden wir so schnell nicht vergessen.

Also: Warum nicht einfach mal nach Bayerns Pleite bei den Hopp-Jüngern ein unerwartetes Ausrufezeichen setzen und den FCB vorm anstehenden Pokalhalbfinale so richtig schön einschüchtern? Vor dem Spiel gegen Real Madrid könnte es sein, dass Ancelotti ein paar Leute aus der Stammelf schont. Wer die Bayern kennt, weiß aber, dass sie wahrscheinlich keinen Auftritt mit angezogener Handbremse nach einer Niederlage hinlegen werden. Immerhin müssen wir uns Samstag verletzungsbedingt nicht mit Reklamier-Manu rumschlagen.

Lautstark zum Auswärtssieg?!Neben stabiler Defensivarbeit und mehr Kaltschnäuzigkeit in der Offensive, die Tuchel nach dem HSV-Spiel richtigerweise bemängelte, sollte sich jeder mitgereiste Borusse dazu bereit fühlen, unseren Verein nach vorne zu peitschen. Dann ist der Sieg kein Ding der Unmöglichkeit. Zumindest für 90 Minuten könnte dann das Gemecker der letzten Wochen ausgeblendet werden.

#lassmabayernputzen

Mögliche Aufstellungen:

Bayern München: Ulreich – Lahm, Boateng, Hummels, Alaba – Alonso, Thiago – Robben, Vidal, Ribéry – Lewandowski

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Sokratis, Bartra, Schmelzer – Weigl, Castro – Dembélé, Kagawa, Pulisic – Aubameyang

Schiedsrichter: Marco Fritz

Lionard


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!