schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Amateure - 27.03.2017

Kacktor besiegelt Niederlage im Spitzenspiel

Klare Ansage aus Block H

Länderspielpause, Gipfeltreffen und Bombenwetter - die Bühne war bereitet für einen Sahnetag in der alterhrwürdigen Roten Erde. Verein, Fanszene und auch Henrik Bonmann mit einer persönlichen Videobotschaft machten im Vorfeld mobil für das Spitzenspiel der Regionalliga und letztendlich wollten 5.529 Zuschauer die Amateure sehen. Eine beachtliche Anzahl, die unter diesen Rahmenbedingungen aber nicht wirklich überraschend oder übermäßig groß ist. Vorbereitet war man auf diesen kleinen Ansturm jedoch nicht. Übertrieben große Pufferblöcke waren sowohl in der Kurve als auch auf der Tribüne mit Flatterband abgesperrt, welche dann nach und nach freigegeben wurden. Zudem wurde der Anstoß um 15 Minuten verschoben.

Die UvdA präsentierten zum Einlauf der Mannschaften in Block H eine Choreo aus schwarzen, gelben und goldenen Fahnen und dem Motto „Simply the best in Regionalliga West“. Bunten Rauch ließen sie noch folgen. Auch auf dem Platz ging es sofort munter los. Der BvB nahm das Gästetor durch Standards in Beschlag. Ein Freistoß von Wassey segelte über das Tor. Kurz darauf brachte Wassey jedoch eine butterweiche Flanke auf den Kopf von Lars Dietz, der zum frühen 1:0 einnickte!

Lars Dietz Führungstreffer brachte zunächst Sicherheit

Ein perfekter Einstand in die Partie und die Rote Erde kochte, im Gästeblock stellte man das armselige Fahnengeschwenke ein. Der Jungs von Daniel Farke blieben am Drücker und beide Teams schenkten sich nichts. Schiedsrichter Steffens musste häufiger unterbrechen und zückte fleißig den gelben Karton. Zahlreiche Ecken für den BvB waren stets gefährlich, landeten aber nicht mehr im Kasten von Philipp Kühn.

Die Gäste kamen mit zunehmender Spielzeit besser ins Spiel, die Viererkette um Kapitän Zimmermann ließ jedoch keine Chancen zu, lediglich Kreyer setze einmal aus spitzem Winkel über den Kasten. Aus ihrer deutlichen Überlegenheit konnten unsere Amas aber auch keine zwingenden Torchancen kreieren, sodass es mit der knappen 1:0-Führung in die Pause ging.

In Halbzeit 2 dann plötzlich ein ganz anderes Bild. Wie ein Hühnerhaufen agierte der BvB nach Wiederanpfiff. Nottbecks Weitschuss wurde noch zur Ecke geklärt, aber diese nutzen die Kölner ohne große Gegenwehr zum Ausgleich - Backszat köpfte ein. Ein Schlag ins Kontor, doch die Farke-Elf zeigte sich postwendend wieder hellwach und Al Ghaddioui erzielte die erneute Führung! Was für ein Spiel und der BvB definitiv eines Spitzenreiters würdig!

Massih Wassey kann nur zuschauen: 1-1

Sollte man meinen. Denn genauso schnell und unnötig fing man sich den erneuten Ausgleich durch Gottschilling, der völlig frei durch den Strafraum spazieren konnte und den Pass von der Grundlinie nur noch einschieben brauchte.

Nach dieser hecktischen Phase waren beide Mannschaften wieder mehr auf Ordnung bedacht. Die kleine Borussia hatte weitere Chancen per Eckball und nach Wassey-Freistoß durch Dietz, dem der Ball jedoch im Fünfer versprang.

Die Partie verflachte zusehends und aus dem Nichts lag der Ball plötzlich im BvB-Gehäuse. Ein Rückpass von Dietz setzte auf dem bekannt holprigen Rasen unglücklich vor Bonmann auf und lies diesen reichlich unglücklich aussehen, als der Ball an ihm vorbei ins Tor sprang. Ein Gegentor so unfassbar unnötig und bitter.

In der Schlussphase warfen unsere Jungs nun alles nach vorne. Die Kölner spielten das Spiel jedoch abgeklärt herunter und setzen auf die sich nun ergebenden Konterchancen. Es blieb jedoch beim 2:3. Eine wirklich harte Nummer nach diesem Spielverlauf und angesichts der Tabellensituation.

Große Enttäuschung nach Schlusspfiff

Dies war auch die allererste Heimniederlage für Daniel Farke, dem es schwer fiel, das Spiel zu bewerten. Die an den Tag gelegte Nervosität gestand er seiner jungen Mannschaft jedoch zu. Nichtsdestotrotz war er verständlicherweise etwas angefressen. In Anbetracht dessen, dass man beim 1:1 im Hinspiel bereits die bessere Mannschaft war, wirkt dieses Spiel doppelt bitter.

Die gezeigte Leistung sollte aber Mut machen für die noch ausstehenden Spiele. Im Schatten des Derbys hat man am kommenden Samstag in Düsseldorf nach dem Spiel letzte Saison und dem Hinspiel dieser Saison noch etwas gut zu machen.

Stimmungsvideo vom Spiel


Statistik

Daniel Farke konnte die Chancenverwertung oft selbst nicht fassenBVB II: Bonmann - Camoglu, Zimmermann, Mainka, Dietz - Wassey, Hober (85. Sauerland), Eberwein (85. Fritz), Arweiler - Al Ghaddioui

FC Junkersdorf: Kühn - Reiche , Lanius , Eichmeier - Backszat , Nottbeck , Gottschling , Marco Fiore (69. Koronkiewicz) , Wunderlich (89. Markus Brzenska) , Golley - Kreyer (82. David Jansen)

Tore: 1:0 Dietz (8.), 1:1 Backszat (50.), 2:1 Al Ghaddioui (54.), 2:2 Gottschling (56.), 2:3 Dietz (76., Eigentor)

Gelbe Karten: Eberwein - Eichmeier, Fiore, Lanius, Nottbeck, Gottschilling

Zuschauer: 5.529 in der altehrwürdigen Roten Erde

Steffen, 27.03.2017


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!