schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Jugend - 25.02.2017

U19 läutet mit Derbysieg 09-Punkte-Samstag ein

Derbysiege sind immer noch die schönsten Siege: Borussia Dortmunds U19 schlägt die Blauen aus Gelsenkirchen mit 2:0 und sichert sich somit drei unheimlich wichtige Zähler im Kampf um die Qualifikation für die Meisterschaftsendrunde. Aber alles der Reihe nach:

Heute nicht bei den Profis, sondern bei der U19: Felix PasslackSchon auf dem Weg nach Brackel dürfte jedem Anreisenden aufgefallen sein, dass nicht irgendein A-Junioren-Spiel ansteht. Rund um das Trainingsgelände herrschte ein erbitterter Kampf um die Parkplätze, der letzte Zuschauer dürfte vermutlich im Umkreis von einem Kilometer nichts mehr gefunden haben. 650 Zuschauer fanden am Ende den Weg in die Adi-Preißler-Allee und somit rund eineinhalb Mal so viel wie beim wenig später stattfindenden Spiel der Amateure in der Roten Erde – eine beeindruckende Zahl.

Sinnlose und nicht aufgehende Fantrennung in Brackel

Weniger beeindruckend, sondern wieder einmal äußerst fragwürdig dagegen der Ansatz, den Borussia Dortmund bei Spielen ihrer Jugend verfolgt. Diesmal will ich gar nicht auf die im Vergleich zu anderen Clubs hohen Ticketpreise oder die fehlenden „kulinarischen“ Möglichkeiten eingehen. Stattdessen muss man aber mal fragen, was dieses Konzept der Fantrennung soll. Da gibt es für Heim- und Gästefans jeweils einen Eingang, nur wird nicht kommuniziert, welcher denn für wen vorgesehen ist. Stattdessen werden eindeutige Blaue durch den BVB-Eingang hindurchgelassen ebenso wie Borussen durch den Gästeeingang. Nicht falsch verstehen: Mir geht es gar nicht darum, dieses Konzept zu verbessern, sondern einfach nur klarzumachen, dass die Idee der Fantrennung vollkommener Schwachsinn ist. Übertrieben auch die Anzahl der Ordner: Keine Ahnung, wie viele Männer und Frauen da letztendlich in der orangenen Weste herumliefen, aber es waren unverhältnismäßig viele. Letztendlich hatten 90% von ihnen dann auch nichts Besseres zu tun als während des gesamten Spiels auf ihr Handy zu schauen, Sprachnachrichten zu verschicken oder Privatgespräche zu führen. Sinnvoll erscheint dieses ganze Konzept nicht. Aber naja…

Dzenis Burnic war heute wieder KapitänZum Sportlichen: Nach dem verdienten Ausscheiden in der Youth League beim FC Barcelona unter der Woche galt es für die Jungs von Benjamin Hoffmann, im Alltag Bundesliga wieder drei wichtige Punkte zu holen. Nach dem alles andere als perfekten Start in das Kalenderjahr 2017 (ein Sieg, zwei Niederlagen) stand der BVB auch enorm unter Druck. Im Falle einer Niederlage gegen den Tabellenführer Schalke und einem gleichzeitigen Bochumer Erfolg am Sonntag wäre Platz zwei in Gefahr – und somit die Qualifikation für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Ein Sieg musste also her und Hoffmann konnte nahezu aus dem Vollen schöpfen. Felix Passlack startete rechts hinten, Dzenis Burnic im zentralen Mittelfeld und Toptorjäger Jacob Bruun Larsen wie gewohnt in der Offensive.

Larsen entscheidet Derby mit Doppelpack für den BVB

Doch in den ersten Minuten waren zunächst die Gäste die bessere Mannschaft. Die Schalker waren sehr wachsam, standen gut und setzten die ballführenden Dortmunder teilweise so unter Druck, dass diese ihre Mühe hatten, das Leder überhaupt aus der eigenen Hälfte zu bekommen. Doch mit den vielen Ballgewinnen konnten die Blauen auch nicht allzu viel anfangen, echte Torchancen sprangen keine heraus. Mit zunehmender Spieldauer kam die Borussia dann aber immer besser mit ihrem Gegner zurecht. Und mit dem ersten gelungenen Angriff brachte Larsen nach Passlack-Vorarbeit die Borussia dann auch mit 1:0 in Führung. Das Spiel war in der Folge schön anzuschauen, der BVB spielte clever. Matchwinner Jacob Bruun LarsenEs war durchaus überraschend, dass die in dieser Saison doch ab und zu schwächelnde U19 den recht klaren Favoriten aus Gelsenkirchen so unter Kontrolle hatte. Die vielleicht entscheidende Szene des Spiels geschah dann zu Beginn der zweiten Hälfte. Larsen wird gut 18 Meter vor dem gegnerischen Strafraum gefoult und erhält den Freistoß, sehr zum Missfallen der Gäste. Besonders Cheftrainer Norbert Elgert regte sich extrem auf, er sah in der Aktion kein Foul. Den anschließenden Freistoß hämmerte Larsen dann wunderschön in die Maschen und sorgte für den 2:0-Endstand. Während der nächsten Minuten und auch nach Spielende pöbelte Elgert munter durch die Gegend und kritisierte Schiedsrichter sowie das BVB-Trainerteam für ihr Verhalten. Vereinzelt werden seine Aussagen bereits als Gejammer und er als schlechter Verlierer abgestempelt, ich nehme es mit Humor zur Kenntnis. Man kann Elgert sicherlich für viele Dinge zurecht kritisieren, allen voran dafür, dass er schlicht und einfach beim falschen Verein arbeitet. Nichtsdestotrotz ist Norbert Elgert einfach ein geiler Typ. Was will man mehr als jemanden, der zweifellos einer der besten Trainer des Landes ist und während des Spiels regelmäßig gegen alles pöbelt, was ihm gerade auf den Sack geht. Sowas ist einfach nur herrlich und fehlt im heutigen Fußball viel zu sehr. Darüber hinaus: Es gibt Trainer in der 1. Bundesliga, die nach Spielen noch viel mehr jammern und das nur, weil ihre Mannschaft mehr gefoult wird als andere…

U19 festigt Platz zwei

Mit dem Dreier im Derby festigen Borussia Dortmunds A-Junioren den zweiten Platz in der Bundesliga West. Der Vorsprung auf den VfL Bochum wird nach dem Spieltag weiterhin drei bis sechs Punkte betragen, der Rückstand auf S04 konnte auf zwei Zähler verkürzt werden. Weiter geht’s für die Hoffmann-Jungs nächste Woche mit dem Auswärtsspiel bei Viktoria Köln (derzeit auf einem Abstiegsplatz), das nächste Heimspiel steht in zwei Wochen gegen den effzeh an.

Statistik

BVB U19: Bansen – Wanner, Kilian, Pieper, Passlack (89. Sechelmann) – Mangala, Burnic – Laukart (76. Kyeremateng), Larsen (72. Baxmann), Kopacz (87. Schwermann) – Amenyido

S04 U19: Weiner – Hemmerich, Chana, Karakas, Czyborra – Boujellab (62. Ademoglu), McKennie, Kübler (80. Wiemann) – Goller (46. Krüger), Taitague (62. Halbauer), Wright

Tore: Larsen (13., 56.)

Zuschauer: 650 in Brackel

cka, 25.02.2017


Weitere Artikel in "Spielbericht Jugend":

Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!