schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Auffe Ohren - 15.11.2016

Auffe Ohren #26: Im Gespräch mit... Daniel Farke

Die englische Woche bei "Auffe Ohren" geht weiter. Nach dem letztwöchigen Rückblick präsentieren wir euch heute eine ganz besondere Ausgabe: ein Interview mit dem Trainer der Amateure von Borussia Dortmund, Daniel Farke. In einem launigen Gespräch beschreibt Farke sich selbst - oder versucht es zumindest, erklärt seine Idealvorstellung seines Fußballspiels, er spricht über die Zusammenarbeit mit Thomas Tuchel und seine Arbeit beim BVB und enthüllt auch, was er in der Regionalliga - und das sind seine Worte - "pervers" findet.

Natürlich spricht er auch über die aktuelle Situation seiner Mannschaft und prophezeit ein wenig, was in der Saison noch möglich sein könnte. Außerdem verrät er, welchen Spieler der Profis er gerne in seinem Kader hätte - dabei hat er allerdings eine interessante Begründung parat. Herausgekommen sind knapp zwei Stunden, in denen man Daniel Farke besser kennenlernen und einiges über den Menschen und Trainer erfahren kann. Wir hoffen, euch gefällt das Gespräch genau so gut wie es uns gefallen hat und wünschen euch natürlich viel Spaß mit der 26. Ausgabe von Auffe Ohren! 

Natürlich bekommt ihr "Auffe Ohren" auch direkt per .mp3, via Feed oder bei iTunes, wo ihr den Podcast abonnieren und bewerten könnt, damit ihr keine Ausgabe verpasst. Außerdem bekommt ihr regelmäßig Infos, Sprüche und Anekdoten vom Podcast über den twitter-Account @AuffeOhren, wo ihr auch gern Feedback hinterlassen könnt.

Wir möchten euch bitten, uns eure Meinung zu schicken. Ihr sollt und könnt den Weg unseres Podcasts weiterhin mitbestimmen, indem ihr uns sagt, was ihr hören wollt! Sendet uns also bitte Fragen, Anregungen und gern auch Kritik per Mail an podcast@schwatzgelb.de oder über den oben bereits genannten Twitter-Account. Wir freuen uns immer auf und über eure Meinung! 

Bis zur nächsten Episode dauert es nun wirklich nicht mehr lang - noch vor dem Bayern-Spiel melden wir uns mit einer Vorschau zu selbigem zurück und schauen ein wenig genauer auf das Duell der beiden größten deutschen Vereine.

Heja BVB!

In unserem Intro verwenden wir einen Teil des Liedes "Sick Song" der Band "Mess.", welcher unter Creative Commons-Lizenz zur freien Verwendung veröffentlicht wurde.

Auffe Ohren, 15.11.2016


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!