schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Auffe Ohren - 01.09.2016

Auffe Ohren #23: Bullshit!

So schnell wie im Vorfeld angekündigt erscheint heute schon die nächste Ausgabe des schwatzgelb.de-Podcasts "Auffe Ohren". Dieses Mal ist nur noch Vanni von der Stammbesetzung übrig geblieben, der sich dafür Verstärkung geholt hat, um sich einem ganz bestimmten Thema zu widmen: dem modernen Fußball rund um RB Leipzig.

Insgesamt drei Gäste waren mit am Start: Clemens, der einigen Stammhörern bereits aus vergangenen Episoden bekannt sein sollte, berichtet beispielsweise direkt aus dem Einzugsgebiet von RB Leipzig. Er ist vor kurzer Zeit beruflich bedingt in den Osten Deutschlands gezogen und gibt uns einen Einblick in die Gedankenwelt der Menschen, die regional unmittelbar mit dem doch recht neuen Produkt zu tun haben. Dazu gesellt sich Jakob von der BVB-Fanabteilung, der an der Entstehung des Protests anlässlich der Begegnung am zweiten Spieltag in Leipzig beteiligt war. Er schildert die Gründe für die Protestaktion, spricht über die Planung und ebenfalls diskutierte Alternativen und natürlich auch das Programm, das am 10. September in Dortmund stattfinden wird. Zu guter - und in diesem Fall wohl bester - Letzt war mit David jemand zu Gast, der weiß, wie Red Bull tickt. David ist Fan von Austria Salzburg, die im Jahr 2005 vom Getränkehersteller aufgekauft und von Grund auf verändert wurde. David erklärt, wie es sich damals anfühlte, gibt einen interessanten Einblick in die österreichische Fußballwelt und erklärt dabei auch, wie sich einige Austria-Fans zur Wehr setzten, schlussendlich den Verein neu gründeten und in der untersten Spielklasse neu starteten.

Es ist tatsächlich eine besondere Ausgabe von Auffe Ohren. Nicht nur, weil die Stammbesetzung wild durchgewürfelt wurde, sondern auch, weil es allen Teilnehmern ein besonderes Anliegen war, zum Nachdenken anzuregen und über RB Leipzig sowie die gängige Praxis von Red Bull zu informieren. Wir hoffen, dass es gelungen ist und im Endprodukt eine hörenswerte Ausgabe entstanden ist!

   

Natürlich bekommt ihr "Auffe Ohren" auch direkt per .mp3, via Feed oder bei iTunes, wo ihr den Podcast abonnieren und bewerten könnt, damit ihr keine Ausgabe verpasst. Außerdem bekommt ihr regelmäßig Infos, Sprüche und Anekdoten vom Podcast über den twitter-Account @AuffeOhren, wo ihr auch gern Feedback hinterlassen könnt.

Wir möchten euch bitten, uns eure Meinung zu schicken. Ihr sollt und könnt den Weg unseres Podcasts weiterhin mitbestimmen, indem ihr uns sagt, was ihr hören wollt! Sendet uns also bitte Fragen, Anregungen und gern auch Kritik per Mail an podcast@schwatzgelb.de oder über den oben bereits genannten twitter-Account. Wir freuen uns immer auf und über eure Meinung!

Bis zur nächsten Episode wünschen wir euch sonniges Wetter, kritische Gedanken und viel Spaß mit schwatzgelb.de und bei "Auffe Ohren" - nur nicht in Leipzig!

Heja BVB!

In unserem Intro verwenden wir einen Teil des Liedes "Sick Song" der Band "Mess.", welcher unter Creative Commons-Lizenz zur freien Verwendung veröffentlicht wurde.

Auffe Ohren, 01.09.2016


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!