schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Amateure - 25.03.2016

Trostloses 0:0 in Rheda-Wiedenbrück

Durchwachsender Auftritt im GästeblockBorussia Dortmunds Amateure kommen beim SC Wiedenbrück nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus. Zu allem Überfluss verletzte sich mit Philipp Hanke aller Voraussicht nach der nächste Borussen-Bubi schwer und dürfte länger ausfallen.

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg und nur vier Zählern aus den vergangenen vier Spielen standen die Amas vor dem Duell im Bauerndorf Rheda-Wiedenbrück unter Druck. Trotz der seit dem Trainerwechsel deutlich besseren Leistungen und Ergebnissen ist der Klassenerhalt in der Regionalliga West nämlich noch lange nicht in trockenen Tüchern. Drei Punkte gegen die noch abstiegsbedrohteren Wiedenbrücker waren dementsprechend Pflicht. Unterstützt wurde der BVB dabei von mehreren hundert mitgereisten Fans, dank Nicht-Parallelunterstützung sorgten die UvdA für Heimspielatmosphäre im Jahnstadion.

Erste Halbzeit

Blöd: Karazor sah die 5. gelbe Karte und fehlt gegen KölnBeide Mannschaften hatten auf dem Wiedenbrücker Acker über die vollen 90 Minuten mächtig Mühe, den Ball vernünftig zu kontrollieren. Echter Spielfluss fiel dementsprechend aus. Dennoch versuchte die stark ersatzgeschwächte Borussia (neben Ersatzkeper Göcke saßen nur drei Feldspieler auf der Ersatzbank) von Beginn an, das Spielgeschehen zu kontrollieren. Doch statt Torgefahr durften die insgesamt 1.695 Zuschauer vor allem viele Ballverluste und Fehlpässe bewundern. Einzig Hober und Ducksch kamen wenigstens mal einigermaßen gefährlich vor das gegnerische Tor. Noch weniger fürs Spiel tat der Gastgeber. Wiedenbrück fiel mehr durch sinnloses Herumgetrete und anschließendes Beschweren beim Schiedsrichter auf. Fast schon folgerichtig musste es irgendwann einen Borussen treffen. Nach hartem Einsteigen blieb Philipp Hanke verletzt auf dem Rasen liegen. Erst nach einer gefühlten Ewigkeit wurde der im Sommer aus Rhynern verpflichtete Offensivmann per Trage vom Platz getragen. Warum es dann nochmal gut zehn Minuten dauerte, bis Hanke auch endlich ins Krankenhaus gebracht werden konnte, bleibt vollkommen unverständlich.

Zweite Halbzeit

Bitter: Der Wiedenbrücker Volkmer beförderte Philipp Hanke ins KrankenhausDas Spiel wurde in den zweiten 45 Minuten keinen Deut besser. Immerhin durfte sich die U23 gut zehn Minuten nach Wiederanpfiff bei Bednarski bedanken, nicht in Rückstand geraten zu sein. Einen Pass in den Strafraum stolperte Zimmermann zunächst über den geschlagenen Bonmann hinweg an die Latte. Der heranstürmende Bednarski hätte dann aus zwei Metern nur noch ins leere Tor einschieben brauchen, setzte den Kopfball aber tatsächlich daneben. Das war es dann aber auch mit guten Gelegenheiten. Stattdessen bot Mitte der zweiten Halbzeit der Blick in den Gästeblock mehr Spannung. Mehrere Ordner „stürmten“ diesen und zogen nach mehreren Minuten schließlich drei leere Bierkästen heraus. Starker Ordnungsdienst da in Wiedenbrück. Solche Kästen fallen beim Einlass auch überhaupt nicht auf…

Letztendlich blieb es beim alles in allem gerechten, aber dennoch enttäuschenden 0:0. Mit einem Sieg hätte man den Abstand auf die Abstiegsplätze weiter erhöhen können. Stattdessen bleibt es spannend. Der Vorsprung auf die Zweite der Blauen beträgt zwar komfortable sechs Zähler, jedoch hat Schwatzgelb auch zwei Spiele mehr auf dem Konto. Die nächste Gelegenheit, der Konkurrenz etwas weiter Bonmann & Co. bedanken sich bei der Kurve für die Unterstützungdavonzuziehen, ergibt sich aber bereits am Ostermontag. Dann treffen die Amas um 14:00 Uhr auf Köln II. Das Spiel findet wieder nicht parallel statt, so dass jeder Borusse in der altehrwürdigen Kampfbahn Roten Erde antischen und die Amas beim Kampf um den Klassenerhalt unterstützen sollte!

Statistik

SC Wiedenbrück: Hölscher – Volkmer, Twyrdy, Hüsing, Spinrath – Loose, Lauretta (34. M`Bengue), Zech, Chato, Bednarski – Stojanovic (85. Puhl)

BVB Amateure: Bonmann – Camoglu, Mainka, Zimmermann, Dieckmann – Karazor – Kefkir (76. Drozdek), Hanke (35. Harder, 90. Flores), Eberwein, Hober – Ducksch

Gelbe Karten: Volkmer, Zech, Loose, Bednarski, Stojanovic, M`Bengue – Karazor

Zuchauer: 1.695 im Jahnstadion

cka, 25.03.2016


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!