schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Eua Senf - 28.07.2015

Neue Wege gehen

Ein beliebtes Lied, das fast bei jedem Heimspiel aus dem Süden des Westfalenstadions durch den Tempel weht, enthält die Textzeile „Wir folgen dir egal wohin es geht". Das Lied gibt es schon seit einigen Jahren und wird von vielen lautstark mitgesungen. Als Fan folgt man dem Ballspielverein in jeder Lebenslage. Man verlässt ihn nicht, wenn er mal strauchelt oder fällt. Man ist da, schreit sich die Lunge aus dem Hals und peitscht ihn nach vorne. Die letzte Saison hat gezeigt, was man als Fan, als einer unter hunderttausenden, bewirken kann. Auffangen, den fast erloschenen Kampfgeist wieder entfachen, in den „Hintern" treten und unterstützen. Emotionaler war in den letzten Jahren kaum eine andere Saison als die des vergangenen Jahres und wir alle können froh sein, dass wir nur mit einem kleinen Knacks im Ego davon gekommen sind, sah es doch zur Winterpause nicht nur wettertechnisch recht dunkel aus.

Doch wohin geht es für uns Fans und unsere Borussia diese Saison, in der sich vieles geändert hat? Wie immer haben uns einige Familienmitglieder verlassen, ein neuer Trainer ist da, wir spielen diese Saison nicht in der Champions League und die Gegner in der Europa League stehen noch nicht fest. Der Fan an sich ist ein Gewohnheitstier, feste Rituale vor jedem Spiel sind in den Spieltag integriert und auch an die normalen Gegner der Bundesliga hat man sich mit der Zeit gewöhnt. So ist die kleine Ecke auf der Nordtribüne oft in rot-weiß, grün oder blau gehüllt. Doch wer kommt diese Saison aus dem internationalen Raum zu uns und wo müssen wir hin? Was bei einigen Fans Verunsicherung hervorruft, bedeutet für andere die pure Freude. „Endlich mal nicht nach Madrid oder London" hört man viele sagen und die Freude über neue Gegner, neue Stadien und neue Länder ist groß. Wieder eine Stadt, ein Stadion mehr auf der Liste. Mit der Freude kommen aber auch gemischte Gefühle. Wie sicher sind die Länder und Stadien, die wir nun bereisen dürfen? Wie einfach oder schwierig wird die Anreise? Lohnt es sich überhaupt oder bleibe ich lieber zu Hause und gucke das Spiel mit einem Bierchen auf dem Sofa? Wage ich den Schritt ins Unbekannte? Viele Fragen, die einem als Fan durch den Kopf gehen. Und auf einmal ist es vielen nicht mehr „egal", wohin sie unserer Borussia folgen. Es wird zu viel hinterfragt und gezweifelt. Aber warum? Wer schon öfter mit Borussia durch Europa gefahren ist, der weiß, jeder Kilometer, jeder Schritt, jede noch so komplizierte Anreise lohnt sich. Vorfreude, Euphorie, einstimmen auf das Spiel am Abend. Egal, ob man am Ende dann die Heimreise mit einem Sieg oder mit einer Niederlage im Gepäck antritt. 90 Minuten Dauersupport, stehen, klatschen, anfeuern, nur um nach dem Abpfiff heiser, verschwitzt oder durchgefroren wieder in den Bus oder die Bahn zu steigen. Gibt es etwas Schöneres? Vermutlich nicht viel, wenn man sein Herz schon verloren hat.

Aber nicht nur geografisch gehen wir mit unserer Borussia in dieser Saison einen neuen Weg. Auch spielerisch wird sich wahrscheinlich einiges ändern. Für viele, die unter Kloppo erst zum Fan wurden, ist es der erste Trainerwechsel. Denn nach sieben Jahren unter Jürgen Klopp sitzt nun ein neuer „Chef" auf der Trainerbank. Thomas Tuchel (41), ehemaliger Trainer des 1. FSV Mainz 05. Wohin wird er mit uns gehen? Wie werden wir unter ihm spielen? Auf welchem Tabellenplatz werden wir am Ende stehen und geht es 2016/17 vielleicht doch wieder nach London und Madrid? Viele Fragen, die wir jetzt nicht beantworten können und auch gar nicht beantwortet haben wollen. Vielleicht werden wir Meister, vielleicht landen wir irgendwo im Mittelfeld, hoffentlich landen wir nicht wieder im Tabellen-Keller und bekommen so wieder etliche graue Haare mehr. Vielleicht fahren wir mal wieder nach Liverpool, Marseille oder Moskau. Wer weiß das schon. Wohin es auch gehen wird, wir werden dir folgen, egal wohin! Wo du bist, werden wir sein, werden wir stehen, mitfiebern und dich antreiben.

Linda, 28.07.2015


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!