schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Amateure - 12.07.2015

Hanke und Ioannidis schießen Amateure zum nächsten Testspielsieg

SEK-SV-Tag im WaldstadionBorussia Dortmunds Amateure konnten auch ihr drittes Testspiel in der Sommervorbereitung für sich entscheiden. Beim ASC Dortmund siegte der BVB mit 4:0. Dabei konnte einmal mehr Neuzugang Philipp Hanke überzeugen, ebenso wie Nikolaos Ioannidis, der mit einem lupenreinen Hattrick in der zweiten Hälfte ein wenig Selbstvertrauen tanken durfte.

Das altehrwürdige Aplerbecker Waldstadion war bei perfektem Fußballwetter so gut gefüllt wie schon lange nicht mehr. Dies lag vor allem daran, dass die UvdA in großer Anzahl erschienen und für eine über 90 Minuten hinweg sehr gute Stimmung sorgten. Anscheinend wollte Jonas Hofmann auch mal wieder in den Genuss kommen, diese Unterstützung hautnah mitzuerleben. Er mischte sich in Aplerbeck ebenso unter die Zuschauer wie der eine oder andere Jugendspieler des BVB.

Nach dem insgesamt nicht sonderlich überzeugenden Auftritt beim Lüner SV zwei Tage zuvor durfte man im Vorfeld sehr gespannt sein, wie sich die Borussen-Bubis gegen den Fünftligisten präsentieren würden. Da sich in den wenigen Stunden zwischen dem Duell in Lünen und dem in Aplerbeck niemand verletzte, konnte Coach Dave Wagner wieder nahezu aus dem Vollen schöpfen. Das bedeutete, dass er neben den Neuzugängen Karazor, Ozbolt, Hanke und Gonzalez auch die Gastspieler Konyit, Morales, Barboza und Aktivposten: Alen OzboltFring zum Einsatz kommen ließ. Michael Eberwein, der im Sommer von den Amateuren des FC Bayern nach Dortmund wechselte, fehlte dagegen weiterhin verletzungsbedingt.

Erste Hälfte

Im Gegensatz zum Spiel in Lünen sollte die Partie gegen den ASC deutlich kurzweiliger werden. Die Amas zeigten sich formverbessert und hinterließen in der Defensive einen sehr stabilen Eindruck. Großen Anteil daran hatte auch Marian Sarr, der ein gutes Spiel machte. Es ist dem Jungen nur zu wünschen, dass er endlich verletzungsfrei bleibt und somit mal über einen langen Zeitraum zeigen darf, was er kann. Allzu oft wurde er – genauso wie seine Kollegen in der Viererkette – aber auch nicht gefordert. Aplerbeck kam nur selten weit in die gegnerische Hälfte. Die Borussia bestimmte das Geschehen und erspielte sich deutlich mehr Torchancen als noch zwei Tage zuvor. Hauptcharakter in fast allen Szenen war dabei wieder Philipp Hanke. Der Neuzugang von Westfalia Rhynern weiß in dieser Vorbereitung richtig zu gefallen. Ich will mich nicht aufgrund zweier Testspiele zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich glaube, das ist genau der Typ, den die U23 dringend gebraucht hat. Ein Junge, der schnell, dribbelstark und mutig ist, gleichzeitig aber auch die Defensivarbeit nicht vernachlässigt. Ich glaube, mit Hanke könnte der BVB noch eine Menge Spaß haben in der kommenden Saison. Nicht sonderlich überraschend, dass er es denn auch war, der wenige Minuten vor der Pause das verdiente 1:0 erzielte.

Zweite Hälfte

Philipp Hanke erzielt das 1:0Der beste Mann des Spiels durfte sich in Hälfte zwei dann ausruhen. Wie üblich bei solchen Testspielen, wechselte Wagner in der Halbzeit und zu Beginn der zweiten 45 Minuten wild durch, einzig Keeper Göcke und die Gastspieler Konyit und Fring durften über die komplette Spielzeit ran. Die vielen Umstellungen wirkten sich positiv auf das Spiel der Amateure aus. Zimmermann, Dieckmann, Drozdek, Gastspieler Barboza und Flores hatten gute Möglichkeiten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, scheiterten aber allesamt mehr oder minder kläglich. Erst der eingewechselte Ioannidis machte dann den Deckel drauf und erzielte innerhalb von sieben Minuten drei Treffer. Das dürfte dem Griechen gut getan haben, da er die in ihn gesteckten Erwartungen in der Rückrunde der vergangenen Saison nicht wirklich erfüllen konnte. Aufgrund seiner fünf Treffer in zwei Tagen dürfte er sich im Kampf um die wahrscheinlich einzige Stürmerposition nun aber einen Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten im Team erspielt haben.

Neuzugänge und Gastspieler

Joseph Konyit hinterlässt einen guten EindruckDa derzeit kein weiteres Testspiel der Amateure in der Sommerpause angesetzt ist, möchte ich noch einmal ganz kurz auf die Leistungen der Neuen und der Gäste eingehen.

Philipp Hanke könnte wie erwähnt ein absoluter Toptransfer sein. Dennoch sollte man hier natürlich erst einmal abwarten, wie sich der Junge schlägt, wenn der Gegner nicht Lüner SV oder ASC Dortmund, sondern Alemannia Aachen oder Rot-Weiß Essen heißt. Alen Ozbolt hinterließ ebenfalls einen guten Eindruck und dürfte gute Chancen haben, die Saison in der ersten Elf zu beginnen. Bei zwei weiteren Neuzugängen weiß ich dagegen noch nicht so genau, was ich von ihnen halten soll. Sowohl Atakan Karazor als auch Agoney Gonzalez ließen zwar ab und an ihr Potential aufblitzen, mehr aber eben auch (noch) nicht.

Bei den Gastspielern dürfte sich insbesondere Joseph Konyit große Hoffnungen auf eine feste Verpflichtung machen. Der Australier wusste sowohl auf der Innen- als auch auf der für ihn ungewohnten Außenverteidigerposition durchaus zu überzeugen, konnte viele Zweikämpfe gewinnen und leistete sich auch nur wenig Abspielfehler. Da der BVB mit Sarr und el Bouazatti über zwei durchaus verletzungsanfällige Spieler verfügt, würde ein Transfer durchaus Sinn machen. Deutlich schwerer sindhingegen Joel Barboza und Joshua Morales einzuschätzen. Das liegt nicht nur daran, dass man von beiden Spieler nicht viel weiß, sondern auch, weil sie beide gegen Aplerbeck sowohl gute als auch weniger gute Momente hatten. Zu guter Letzt gibt es da eben noch Konstantin Fring. Hier gäbe es zwar durchaus Dreifacher Torschütze: Ioannidis mit HarderArgumente, über einen Transfer nachzudenken, letztendlich soll dies aber kein Thema sein. Schade...

Statistik

BVB II (erste Halbzeit): Göcke – Konyit, Sarr, Fring, Camoglu – Solga, Karazor – Hanke, Ozbolt, Gonzalez – Dieckmann

BVB II (zweite Halbzeit): Göcke – Knystock, Konyit, Zimmermann, Camoglu (Morales) – Solga (Harder), Fring – Drozdek, Flores, Barboza – Dieckmann (Ioannidis)

Tore: Hanke, Ioannidis (3x)

Zuschauer: ca. 2.000 im Aplerbecker Waldstadion

cka, 12.07.2015


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!