schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Spielbericht Amateure - 07.12.2014

Immerhin auch kein Gegentor

Guter Auftritt im Block HIn einem atemberaubend ereignislosen Spiel trennen sich Borussia Dortmunds Amateure und Rot-Weiß Erfurt passenderweise 0:0-Unentschieden. Wer zu den 2.080 Zuschauern in der altehrwürdigen Kampfbahn Roten Erde gehörte, durfte dafür aber immerhin mal wieder gute Stimmung aus Block H genießen und einen volleren Gästeblock als am Abend zuvor im Westfalenstadion beobachten. Ansonsten hatten am Samstagmittag wohl nur die Zuschauer ihren Spaß, die nah genug an den Presseplätzen saßen und so in den Genuss kommen durften, den Kollegen Web und ein Malte Dürr beim feinsten Pöbeln zu lauschen. Dazu gab es jedoch auch einigen Anlass.

Denn während die 22 Kicker auf dem Rasen wenigstens noch behaupten können, dass sie ihre Defensivaufgaben ordentlich erledigten, zählt dieses Argument für das Gespann um Schiedsrichter Steffen Mix nicht. Dieses präsentierte sich zu keiner Zeit des Spiels auch nur annähernd auf Drittliganiveau. Die krasseste Fehlentscheidung des Spiels ereignete sich kurz vor der Halbzeitpause, als Julian-Maurice Derstroff wegen angeblicher Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. Der 22-Jährige wäre völlig frei durch gewesen und hätte mit Sicherheit zum 1:0 eingenetzt.

Durchschnitt im Gästeblock um die EFUAnsonsten geschah nahezu nichts. Missverständnisse, Stockfehler, Fehlpässe und Ballverluste prägten über die komplette Spielzeit das Bild. Ein Großteil dieser auf der Seite der BVB-Amateure leistete sich Oguzhan Kefkir, der eine grauenhafte Leistung bot. Wenigstens die Cristiano Ronaldo-Posen vor Freistößen verliefen fehlerfrei. Würde er die ganze Konzentration in Zukunft mehr darauf richten, den Ball auch mal gefährlich vor das gegnerische Tor zu bringen, könnte Dortmund ja vielleicht auch irgendwann mal wieder über einen Treffer nach einer Standardsituation jubeln. Wenn dieses Wunder doch irgendwann noch einmal eintreten sollte, kann man sich aber fast darauf verlassen, dass den Standard nicht Kefkir getreten haben wird – zumindest, wenn er an dem Tag mit einem ähnlichen Ballgefühl ausgestattet sein wird wie am vergangenen Samstag. Ich bin sehr gespannt, ob Dave Wagner schon beim nächsten Spiel gegen Holstein Kiel vielleicht ja Joe Gyau den Vorzug vor Kefkir gibt. Vielleicht hat der US-Nationalspieler ja dann schon die Kraft auch von Anfang an zu spielen, ein bisschen Spielpraxis würde ihm auf jeden Fall guttun.

Mustafa Amini gegen Christoph MenzBei aller Kritik an Kefkir: In Sachen Torgefahr reihte er sich aber nur ein in eine vollkommen harmlose Borussen-Offensive ein. Derstroff stand einmal im Abseits, sonst? Nix zu sehen. Jordanov schoss einmal aus 15 Metern auf das Tor, sonst? Nix zu sehen. Harder? Noch weniger als nix zu sehen. Aus dem Grund geht das torlose Unentschieden auch absolut in Ordnung. Immerhin zeigte die Defensive eine alles in allem sehr ordentliche Leistung. Zwar wurde sie von den Thüringern auch nie wirklich gefordert, dennoch präsentierte sich die aufgrund von Nareys Gelb-Rot-Sperre neu formierte Viererkette um Knystock (bzw. Dudziak nach der Pause), 1.94m-Hüne Zimmermann, Stankovic und Hornschuh absolut sattelfest. Wenn man bedenkt, dass der damalige Spitzenreiter aus Münster vergangene Woche auch nur per direktem Freistoß zu einem Treffer kam, ließen die Amas nun schon seit immerhin zwei Spielen mehr kein Gegentor aus dem Spiel heraus zu. Das ist doch mal was und könnte im Hinblick auf einen noch langen Kampf um den Klassenerhalt noch sehr wichtig werden.

Genauso wie dieser Punkt übrigens. Zwar ist es für den BVB das dritte Unentschieden in Folge, aber jedes davon wurde gegen Teams geholt, die in der Tabelle weit oder sogar sehr weit vor Dortmund rangieren. Diesen Trend darf die U23 auch gerne am kommenden Wochenende in Kiel (aktuell Achter) bestätigen, danach geht es zum Abschluss des Jahres 2014 noch einmal in einem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (aktuell Neunter).

Edisson Jordanov entfaltete kaum Wirkung im MittelfeldDie Fotos zum Unentschieden gegen Erfurt gibt es wie gehabt auf unserer BVB-Fotoseite unter diesem Link.

Statistik

BVB Amateure: Alomerovic – Hornschuh, Zimmermann, Stankovic, Knystock (46. Dudziak) – Solga, Amini – Jordanov (89. Nyarko), Harder, Kefkir – Derstroff (61. Gyau)

Rot-Weiß Erfurt: Klewin – Odak, Laurito, Möckel, Czichos – Menz (84. Baumgarten), Judt – Wiegel, Möhwald, Bukva (63. Aydin) – Kammlott (84. Falk)

Gelbe Karten: Knystock, Solga – Odak, Judt, Möckel, Aydin

Zuschauer: 2.080 im Stadion Rote Erde

cka, 07.12.2014


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!